Ba-djedet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ba-djedet in Hieroglyphen
Altes Reich
R7 E11 R11 X1
Z1 Z1
O49

Mittleres Reich
W10A A40 R11 D46
X1 O49

Neues Reich
E11 R11 R11 D46
O49

Gr.-röm. Zeit
Hiero Ca1.svg
E11 X8 X8
Hiero Ca2.svg
oder
E11 X8 X8

Ba-djedet
B3-ḏdt
Djedet-Widder

Ba-djedet (auch Widder von Mendes) ist als altägyptischer Lokalgott der Gauhauptstadt Mendes seit dem Alten Reich bezeugt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Darstellungen[Bearbeiten]

Ba-neb-djedet

Ba-djedet ist zumeist entweder als hockendender widderköpfiger Gott mit dem Anch-Zeichen oder als sitzender Gott mit der Atef-Krone dargestellt; kurzfristig in der 25. Dynastie als auf einer Bahre liegender nackter Gott mit Phallus, dem Isis sowie Nephthys zur Seite sitzen.

In der Spätzeit ist Ba-djedet als stehender Widder zu sehen, dessen Phallus sich zur Hälfte in einem Gefäß befindet.

Mythologische Verbindungen[Bearbeiten]

Im Neuen Reich wurde Ba-djedet mit dem Ba des Osiris gleichgesetzt; in der 26. Dynastie galt er als weitere Erscheinungsform des Osiris. Durch die Gleichsetzung mit dem Ba des Osiris besteht ein Zusammenhang mit dem Benu-Vogel. Während der griechisch-römischen Zeit verglichen die Ägypter Ba-djedet mit dem früheren Götterkönig Amun-Re.

Ba-neb-djedet[Bearbeiten]

Ba-neb-djedet in Hieroglyphen
Spätzeit
E10 V30 R11 O49 R11

Ba-neb-djedet
B3-nb-ḏdt
Bock von Djedet

Ba-neb-djedet (auch Bock von Mendes) ist eine altägyptische Widdergottheit. Aus dem Inhalt des Papyrus Chester-Beatty 1 geht hervor, dass Ba-neb-djedet im Götterstreit zwischen Horus und Seth als Richter fungierte.

Auf zahlreichen Abbildungen ist Ba-neb-djedet als Widder mit nach außen gewundenen Hörnern dargestellt. Zusätzlich ist eine Uräusschlange auf seinem Kopf zu sehen.

Ba-neb-djedet wurde in mehreren anderen göttlichen Erscheinungsformen verehrt, beispielsweise als „Ba-neb-djedet-anch-Re“ (Lebender Djedet-Bock des Re)


Mendeswidder in Deir el Medina (ptolemäisch)

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]