Baba-Ghassem-Mausoleum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baba-Ghassem-Mausoleum
Ort Isfahan, Iran
Koordinaten 32° 40′ 19″ N, 51° 41′ 4″ O32.67194444444451.684444444444Koordinaten: 32° 40′ 19″ N, 51° 41′ 4″ O
Baba-Ghassem-Mausoleum (Iran)
Baba-Ghassem-Mausoleum

Das Baba-Ghassem-Mausoleum (persisch ‏ آرامگاه باباقاسم‎, ɑɾɑmɡɑh ɛ bɑbɑ ɢɑsɛm) ist ein historisches Mausoleum in Isfahan, Iran. Das Mausoleum stammt aus dem 14. Jahrhundert und ist bekannt für seinen schönen Mihrab und seine Kuppel. Es befindet sich nördlich der Freitagsmoschee von Isfahan. In der Safawiden-Ära wurden einige Reparaturen und Veränderungen am Mausoleum durchgeführt.[1]

Baba Ghassem war ein bekannter Faqih in Isfahan. Einer seiner Anhänger erbaute die Emamieh-Schule für ihn, als Baba Ghassem noch am Leben war. Nach dessen Tod erbaute er das Mausoleum für ihn. Das Grabmal zeigt dekorative Ziegel und Keramikfliesen. Die Kuppel des Mausoleums ist pyramidenförmig. Das Mausoleum wurde früher in der Weise verehrt, dass die Bewohner in seiner Nähe zur Beweisführung auf verlautbarte Wahrheit, Eide darauf schwörten. Auf dem unteren Teil der Kuppel wurde mit der Bannai-Schrift einer der Namen von Allah geschrieben.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b ' Hosseyn Yaghoubi, Arash Beheshti (Hrsg.): Rāhnamā ye Safar be Ostān e Esfāhān (Reiseführer nach der Provinz Esfahan). Rouzane, 2004, ISBN 964-334-218-2, S. 118.