Bachwiesengraben

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bachwiesengraben
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, Mittelfranken, Bayern, Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Banzerbach → Schwäbische Rezat → Rednitz → Regnitz → Main → Rhein → Nordsee
Quelle bei Thannhausen
49° 6′ 50″ N, 10° 52′ 21″ O49.11378055555610.872516666667425
Quellhöhe 425 m ü. NN[1]
Mündung bei Thannhausen in den Banzerbach49.11500833333310.893386111111409.9Koordinaten: 49° 6′ 54″ N, 10° 53′ 36″ O
49° 6′ 54″ N, 10° 53′ 36″ O49.11500833333310.893386111111409.9
Mündungshöhe 409,9 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 15,1 m
Länge 1,6 km[2]
Gemeinden Pfofeld, PleinfeldVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Vorlage:Infobox Fluss/Veraltet

Der Bachwiesengraben ist ein Bach im mittelfränkischen Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen.

Verlauf[Bearbeiten]

Er entspringt nordwestlich von Thannhausen, nahe der Staatsstraße 2222, auf einer Höhe von rund 425 m ü. NN. Danach fließt er südlich am Bühl (422,7 m ü. NN) vorbei, an dessen Nordhang die Quelle des Banzerbaches liegt und mündet nach einem Lauf von 1,6 km bei Thannhausen von rechts in den Banzerbach, der dort am Oberlauf Buxbach genannt wird.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nach Höhenlinienbild in BayernViewer interpoliert.
  2. Eigene Messung beim BayernViewer

Karte[Bearbeiten]

  • Topographische Karte Bayern Nord 1:10000