Backstreet Boys

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Backstreet Boys
Die Backstreet Boys live, 2012
Die Backstreet Boys live, 2012
Allgemeine Informationen
Genre(s) Pop
Gründung 1993
Website www.backstreetboys.de
Aktuelle Besetzung
Howie Dorough
Gesang
Alexander James McLean
Gesang
Nick Carter
Gesang
Brian Littrell
Gesang
Kevin Richardson (1993-2006; seit 2012)

Die Backstreet Boys (BSB) sind eine US-amerikanische Boygroup. Die Band wurde am 20. April 1993 in Orlando (Florida) von Lou Pearlman gegründet und ist mit weltweit mehr als 130 Millionen verkauften Tonträger die erfolgreichste Boygroup.[1][2]

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1992 lernten sich Howard Dwaine Dorough und Alexander James McLean bei einem Talentwettbewerb kennen. Nicholas Gene Carter stieß kurze Zeit später dazu. Kevin Scott Richardson war zu dieser Zeit noch als Model und Songwriter tätig. Kevin schlug seinen Cousin Brian Thomas Littrell für die Band vor, der damals im Kirchenchor sang. Johnny Wright, vorheriges Managermitglied von New Kids on the Block, wurde durch Pearlman als ihr Manager angestellt.

Im Herbst 1995 starteten die Backstreet Boys ihre Karriere mit der Single We've Got It Going On. In Deutschland erreichte die Single Gold-Status. Ihre zweite Single I'll Never Break Your Heart erreichte in Österreich sogar Platz 1. Auch für diese Single bekamen die Backstreet Boys Gold. Das Debütalbum Backstreet Boys erschien daraufhin im Frühjahr 1996. Es erreichte 6-fach-Platin-Status. Quit Playin' Games with My Heart war ihre erste Nummer-1-Single in Deutschland. Auch diese Auskopplung aus dem Debütalbum erreichte Platin.

Im Sommer 1997 erschien das zweite Album mit dem Titel Backstreet's Back. Die ausgekoppelte Single Everybody (Backstreet's Back) erreichte Platz 2 in Deutschland. Die Deutschland-Tournee 1997 war komplett ausverkauft. Aus dem gleichen Album wurden 1998 die Singles As Long As You Love Me und All I Have to Give ausgekoppelt. Mit diesen Titeln waren sie erstmals auch in ihrem Heimatland, den USA erfolgreich und erreichten vordere Chartplätze. Daraufhin veröffentlichten sie in den USA ein Album, das Songs von ihrem ersten und zweiten Album enthielt. Diesem folgte Ende des Jahres eine Tour durch die USA und Europa.

Während der darauf folgenden USA-Tour wurde es in Europa ruhig um die Backstreet Boys. Der Tour folgte das dritte Studioalbum mit dem Titel Millennium. Dieses Album wurde nach seiner Veröffentlichung innerhalb von einer Woche etwa 1.300.000 Mal in den USA verkauft. Aus dem Album wurden die Singles Larger Than Life, I Want It That Way, Show Me the Meaning of Being Lonely und The One ausgekoppelt.

Ende 2000 veröffentlichten die Backstreet Boys ihr Album Black & Blue. Single-Auskopplungen daraus waren The Call, Shape of My Heart und More Than That.

Ihr erstes Best-of-Album mit dem Titel Greatest Hits – Chapter One erschien Ende 2001 und wurde bis heute über 7 Millionen Mal verkauft. Im selben Jahr wurde die Alkoholkrankheit des Bandmitglieds AJ bekannt. Es entstanden erste Trennungsgerüchte, doch die Band blieb zusammen. Es wurde jedoch ruhiger und es erschienen vorerst keine weiteren Tonträger.

Im Herbst 2002 startete das jüngste Bandmitglied Nick Carter seine Solokarriere mit dem Album Now or Never. Dieses ist in Deutschland nur minder erfolgreich gewesen und nach der Singleauskopplung Help Me ist auch Nick Carter nicht mehr in den Charts zu finden.

Die Planungen zum Neustart der Band begannen im Jahr 2004. Die Backstreet Boys nahmen das Album Never Gone auf, welches am 13. Juni 2005 erschien. Die erste Single daraus, Incomplete, kam am 30. Mai 2005 in die Läden. Die zweite Single, Just Want You to Know, erschien am 12. September 2005. Am 11. Oktober 2005 veröffentlichte Jive Records den Titel Crawling Back to You als Downloadsingle unter dem Motto „Music for Hurricane Relief“ zugunsten der Wirbelsturmopfer in den Staaten.

Vom 5. Oktober bis zum 5. November 2005 tourten die Backstreet Boys durch ganz Deutschland. Wegen der großen Nachfrage wurde in der Arena Nürnberg ebenso wie in der Kölnarena eine Zusatzshow geboten.

Nach der Veröffentlichung der dritten Europasingle I Still am 25. November 2005, die u. a. in Deutschland sehr erfolgreich war, entstanden erneut Trennungsgerüchte, die durch die Veröffentlichung des ersten Soloalbums Welcome Home von Brian Littrell 2006 noch weiter angeheizt wurden. Am 23. Juni 2006 verließ Kevin Richardson nach 13 Jahren die Gruppe.

Die vier verbliebenen Backstreet Boys veröffentlichten nach einem Jahr Pause am 5. Oktober 2007 die erste Single als Quartett mit dem Titel Inconsolable. Dies war die erste Single aus dem sechsten Studioalbum Unbreakable. Die zweite Single nannte sich Helpless When She Smiles und erschien am 11. Januar 2008. Am 16. Februar 2008 startete die Unbreakable-Welttournee in Tokio und endete am 22. Mai in St. Petersburg (Russland), sieben der Konzerte fanden in Deutschland statt.

Im September 2009 veröffentlichten die Backstreet Boys die Single Straight Through My Heart in Deutschland vorab zu dem Album This Is Us. Diesem folgt Ende des Jahres wieder eine Tour durch die USA und Europa.

Im Rahmen der American Music Awards 2010 präsentierten sich die Backstreet Boys und New Kids On The Block als NKOTBSB erstmals mit einer choreografierten Show, in der ein Teil ihrer jeweiligen Hits miteinander verwoben worden war. Anlässlich der traditionellen Silvesterfeier folgte ein zweiter Auftritt vor etwa einer Million Menschen am New Yorker Times Square. Mit Don´t turn out the lights veröffentlichten NKOTBSB im Dezember 2010 ihre erste gemeinsame Single. Unter dem Titel One night – One stage – Once in a lifetime waren die beiden Gruppen seit Juni 2011 gemeinsam auf Tournee, dabei gastierten sie unter anderem im historischen Fenway Park in Boston.

Am 29. April 2012 wurde während eines NKOTBSB-Konzerts in London (das in über 400 Kinos übertragen wurde[3]) bekanntgegeben, dass Kevin Richardson in die Band zurückkehrt und ein neues Album in Planung sei. Am 6. November 2012 erschien ein neues Lied der Backstreet Boys. Der Song trägt den Namen It's Christmas Time Again.[4]

Das neueste Album der Band mit dem Namen In A World Like This erschien am 2. August 2013 in Deutschland. Am 18. November 2013 bestätigten sie eine Tour in Originalbesetzung im Jahr 2014.[5]

Im Jahre 2013 hatte die Band einen Cameo-Auftritt im Film Das ist das Ende.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Im Sommer 1999 brachen die Backstreet Boys den Rekord für das meistverkaufte Album in der ersten Veröffentlichungswoche. Von ihrem dritten Album Millennium waren nach einer Woche nach Erscheinen bereits 1,13 Millionen Kopien verkauft. Insgesamt wurde das Album über 30 Millionen Mal in insgesamt 43 Ländern der Welt verkauft und erreichte den Platin-Status in 28 Ländern.

Sie waren fünfmal für den Grammy nominiert, wurden u. a. viermal mit dem Billboard Music Award, dreimal mit dem World Music Award, fünfmal mit dem MTV Europe Music Award und zweimal mit dem MTV Video Music Award ausgezeichnet.

Diskografie[Bearbeiten]

Hauptartikel: Backstreet Boys/Diskografie

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Backstreet Boys – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cathy Rose A. Garcia: Backstreet Boys Share Secrets to Success. In: The Korea Times. The Korea Times Co., 22. Februar 2010, abgerufen am 23. Oktober 2014 (englisch).
  2. Verkaufszahlen weltweit, Abfrage bei sonybmg.de (Stand 28. Juli 2008)
  3. NKOTBSB: Ihr Konzert wird live übertragen. gala.de. 19. April 2012. Archiviert vom Original am 21. April 2012. Abgerufen am 26. März 2014.
  4. Get It Now: „It’s Christmas Time Again“. backstreetboys.com. 6. November 2012. Abgerufen am 26. März 2014.
  5. Backstreet Boys Tourdaten. Abgerufen am 18. November 2013.