Bacolod Metropolitan Area

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Bacolod Metropolitan Area, auch Metro Bacolod, ist eine der 12 Metropolregionen der Philippinen auf der Insel Negros.

Der Bevölkerungszahl nach ist sie die siebtgrößte der philippinischen Metropolregionen. Sie hatte im Jahr 2007 ca. 720.000 Einwohner (Definition der National Economic and Development Authority (NEDA)). Dieses Gebiet ist nach Bacolod City benannt, die Hauptstadt der Provinz Negros Occidental. Die Metropolregion besteht aus den Städten Bacolod, Silay City und Talisay City. Metro Bacolod ist unter anderem durch den Bacolod-Silay International Airport, der in Silay City liegt, in den nationalen Verkehr eingebunden. 2005 betrug das relativ hohe Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Bacolod Metropolitan Area und der Metro Iloilo-Guimaras, die beide in der Region Western Visayas gelegen sind, zusammengenommen 88.056.250 Philippinische Pesos; dies entspricht ungefähr 7,3 Prozent des BIP der Philippinen. Das National Framework for Physical Planning: 2001–2030 zählt diese beiden Regionen zu den sechs führenden industriellen, finanziellen und technologischen Zentren, die den Philippinen als hauptsächliche Häfen für den internationalen Handel dienen sollen. Gemeinsam lagen diese 2005 an vierter Stelle nach BIP.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Building Globally Competitive Metro Areas in the Philippines (PDF; 199 kB) Abgerufen am 7. Juli 2010.