Bad (Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Bad
Studioalbum von Michael Jackson
Veröffentlichung 31. August 1987
Label Epic Records
Format LP, CD, MC, MD
Genre R’n’B / Pop / Funk / Rock
Anzahl der Titel 11 (CD), 10 (LP und MC)
Laufzeit 48:11 (ursprüngliche Version 1987)
71:12 (Special Edition 2001)

Besetzung

Michael Jackson, Siedah Garrett, Stevie Wonder, Steve Stevens

Produktion Quincy Jones, Michael Jackson
Chronologie
Thriller
(1982)
Bad Dangerous
(1991)
Singleauskopplungen
20. Juli 1987 I Just Can’t Stop Loving You
7. September 1987 Bad
9. November 1987 The Way You Make Me Feel
9. Januar 1988 Man in the Mirror
18. April 1988 Dirty Diana
11. Juli 1988 Another Part of Me
24. Oktober 1988 Smooth Criminal
13. Februar 1989 Leave Me Alone
2. Juli 1989 Liberian Girl

Bad ist das siebte Soloalbum des US-amerikanischen Popsängers Michael Jackson. Es wurde am 31. August 1987 beim Plattenlabel Epic Records veröffentlicht und ist Jacksons drittes und letztes Album, welches von Quincy Jones produziert wurde.[1]

Jackson war 1983 mit dem Vorgängeralbum Thriller zum „Megastar“ avanciert. Das Nachfolgealbum Bad erreichte in über 20 Ländern die Spitze der Album-Charts und wurde bis heute über 30 Millionen Mal verkauft.[2]

Künstlerische Bewertung[Bearbeiten]

Laut dem Rolling-Stone-Magazin war Bad das bessere Album als Thriller. Auch wenn Songs wie Billie Jean fehlten, waren die „Füllstücke“ besser als auf Thriller: „Lieder wie Speed Demon, Dirty Diana und Liberian Girl wurden von Jackson selber geschrieben, was Bad insgesamt reicher, sexier und besser als das Füllmaterial auf Thriller machte.“[3]

Hatte Jackson 1984 in der Thriller-Ära noch mit acht Grammy-Auszeichnungen einen neuen Rekord aufgestellt, wurde Bad nur zweimal mit einem Grammy ausgezeichnet.[4] Auf der Liste der 500 bedeutendsten Alben aller Zeiten der Musikzeitschrift Rolling Stone belegte es Rang 202 (gegenüber Thrillers Rang 20).

Trackliste[Bearbeiten]

Seite 1[Bearbeiten]

  1. Bad (Jackson) – 4:06
  2. The Way You Make Me Feel (Jackson) – 4:58
  3. Speed Demon (Jackson) – 4:01
  4. Liberian Girl (Jackson) – 3:53
  5. Just Good Friends (Duett mit Stevie Wonder) (Britten/Lyle) – 4:05

Seite 2[Bearbeiten]

  1. Another Part Of Me (Jackson) – 3:53
  2. Man in the Mirror (Ballard/Garrett) – 5:18
  3. I Just Can’t Stop Loving You (Duett mit Siedah Garrett) (Jackson) – 4:13
  4. Dirty Diana (Jackson) – 4:52
  5. Smooth Criminal (Jackson) – 4:16

Bonus-Track auf CD[Bearbeiten]

  1. Leave Me Alone (Jackson) – 4:37

Anmerkung: Leave Me Alone befindet sich nur auf der CD-Version des Albums, nicht jedoch auf Kassette und LP. Dies sollte die Verkäufe des damals noch relativ neuen Tonträgers gegenüber den herkömmlichen fördern.

Kommerzieller Erfolg[Bearbeiten]

In den USA erhielt Jackson am 29. September 1994 die achte Platin-Auszeichnung für Bad. Somit hatte sich das Album in den Staaten bis zu diesem Zeitpunkt bereits 8 Millionen mal verkauft.[5] Es war das erste Jackson-Album, das direkt auf Position Nummer 1 der amerikanischen Charts einstieg.

In Großbritannien verkaufte sich Bad innerhalb der ersten Woche nach Erscheinen rund 500.000 Mal (diese Zahl wurde erst über 10 Jahre später durch OasisBe Here Now übertroffen). Mittlerweile wurde das Album für 3,9 Millionen verkaufte Einheiten mit 13-fach Platin ausgezeichnet. Somit ist es Jacksons zweiterfolgreichste Platte und das neunterfolgreichste Album in Großbritannien.[6][7]

Ferner wurden in Großbritannien und weiteren großen Teilen Europas neun der insgesamt elf Songs als Singles ausgekoppelt, während es in den USA sieben waren. Dort war die letzte Singleauskopplung Smooth Criminal, in Europa folgten zusätzlich Leave Me Alone und Liberian Girl. Der ersten Platz in der britischen Singlecharts konnte jedoch nur I Just Can’t Stop Loving You erreichen.

In den USA ist Bad das Album mit den meisten Nummer-Eins-Singles in den Billboard-Charts.[8], Die ersten fünf Auskopplungen I Just Can’t Stop Loving You (als Vorabsingle und ohne Videoclip veröffentlicht), Bad, The Way You Make Me Feel, Man in the Mirror und Dirty Diana schafften es alle auf die Spitzenposition. Zusätzlich erreichte Smooth Criminal in einigen Ländern die Nummer 1 der Charts und in den USA Platz 7.[9] Dieser Rekord wurde erst im Jahr 2012 von Katy Perry mit ihrem Album Teenage Dream eingestellt.

Die Bad World Tour war von September 1987 bis Januar 1989 die erste Welttournee von Michael Jackson als Solokünstler. Die Tournee war aus kommerzieller Sicht sehr erfolgreich und wurde von 4.4 Millionen Zuschauer besucht. Die Bad-Tour spielte insgesamt 125 Millionen US-Dollar ein; damit war diese die damals erfolgreichste Tournee und wurde erst von Jacksons HIStory World Tour im Jahr 1997 übertroffen.[10][11]

Zertifizierungen[Bearbeiten]

Nation Zertifizierung (Verkäufe in Millionen)
Australien 5x Platin (0,35)
Brasilien Diamant (1,1)
Kanada 7 x Platin (0,7)
Frankreich Diamant (1,4)
Deutschland 4 x Platin (2)
Japan Diamant (1)
Spanien 7 x Platin (0,5)
Großbritannien 13 x Platin (4,2)
USA 8 x Platin (8)

Charts[Bearbeiten]

Album[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[12][13][14][15][16]
DE AT CH UK US
1987 Bad 1
(11 Wo.)
1
(22 Wo.)
1
(5 Wo.)
1
(5 Wo.)
1
(6 Wo.)

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[12][13][14][15][16]
DE AT CH UK US
1987 I Just Can’t Stop Loving You
Bad
2 5 2 1
(2 Wo.)
1
(1 Wo.)
1987 Bad
Bad
4 9 3 3 1
(2 Wo.)
1987 The Way You Make Me Feel
Bad
12 15 8 3 1
(1 Wo.)
1988 Man In The Mirror
Bad
23 10 22 2 1
(2 Wo.)
1988 Dirty Diana
Bad
3 7 3 4 1
(1 Wo.)
1988 Another Part of Me
Bad
10 20 5 15 11
1988 Smooth Criminal
Bad
9 17 5 8 7
1989 Leave Me Alone
Bad
16 15 10 2
1989 Liberian Girl
Bad
23 12 13

Singles[Bearbeiten]

  • Juli 1987 – I Just Can’t Stop Loving You
  • September 1987 – Bad
  • November 1987 – The Way You Make Me Feel
  • Januar 1988 – Man in the Mirror
  • April 1988 – Dirty Diana
  • Juli 1988 – Another Part of Me
  • Oktober 1988 – Smooth Criminal
  • Februar 1989 – Leave Me Alone
  • Juli 1989 – Liberian Girl

Somit wurden in den USA sieben, in Großbritannien und Deutschland sogar neun der insgesamt elf Songs des Albums als Single ausgekoppelt.

Special Edition 2001[Bearbeiten]

Im November 2001 wurde eine Special Edition des Albums veröffentlicht. Diese enthält:

  • Drei ursprünglich unveröffentlichte Songs
  1. Streetwalker – 5:49
  2. Todo Mi Amor Eres Tu (I Just Can’t Stop Loving You in spanischer Textversion) – 4:04
  3. Fly Away – 3:26
  • Ein Interview mit Produzent Quincy Jones zur Produktion des ursprünglichen Albums, welches schrittweise zwischen einzelnen Songs eingespielt ist.
  • Ein 20-seitiges Booklet mit den Songtexten sowie zuvor unveröffentlichten Fotos.

Das Lied Streetwalker, das von Jackson geschrieben wurde, sollte ursprünglich auf dem Album anstelle von Another Part of Me Platz finden. Produzent Jones wollte Another Part of Me, während Jackson Streetwalker favorisierte. Ebenso gab es Unstimmigkeiten bei dem Song Smooth Criminal; Jones lehnte es ab das, den Song auf dem Album zu veröffentlichen, letztendlich setzte sich aber Jacksons Meinung durch.

BAD 25[Bearbeiten]

Hauptartikel: Bad 25

Trivia[Bearbeiten]

  • Das Album Bad wurde vom 5. Januar bis 9. Juli 1987 aufgenommen.[17]
  • Es erschien als Thrillers Nachfolger außergewöhnlich spät; seine Veröffentlichung wurde mehrmals hinausgeschoben.
  • Der Albumtitel Bad bedeutet nicht wie oftmals vermutet wird „schlecht“, sondern ist im Sprachgebrauch der US-amerikanischen Jugend ein Ausdruck für „In-Sein“, „dazugehören“, „anerkannt sein“.[18]
  • Jackson wollte das Album ursprünglich als multiple CD mit insgesamt 30 Songs veröffentlichen, was von Quincy Jones jedoch abgelehnt wurde.
  • Der Titelsong war als Duett mit Prince geplant. Dieser lehnte jedoch ab. Er soll dazu vermerkt haben, der Song werde auch ohne ihn ein Hit.[19] Später äußerte sich Prince jedoch weniger positiv und meinte, der Albumtitel wurde gewählt, da auf dem Cover zu wenig Platz für den Schriftzug Pathetic (englisch für bemitleidenswert) vorhanden sei.
  • Ursprünglich wurde als Albumtitel Smooth Criminal von Jackson favorisiert, aber Quincy Jones verhinderte dieses.
  • Es gab ein alternatives Covershooting im Stil der 1930er Jahre. Als Vorlage diente ein Vogue Foto von Gloria Swanson.
  • Der US-amerikanische Komiker Weird Al Yankovic veröffentlichte ein Album Even Worse mit der Single (inklusive Videoclip) Fat.[20]
  • Es existiert mit Je Ne Veux Pas La Fin De Nous eine französische Version des Songs I Just Can’t Stop Loving You, die jedoch im Gegensatz zur spanischen Version mit dem Namen Todo Mi Amor Eres Tu zunächst nicht veröffentlicht wurde, sondern seit ca. 2000/2001 lediglich als Schwarzkopie im Internet kursierte. Je Ne Veux Pas La Fin De Nous erschien offiziell erst 2012 auf Bad 25. Duettpartnerin ist, im Gegensatz zur englischen sowie spanischen Version des Songs nicht Siedah Garrett, sondern Christine Decroix.[21]
  • Der Song I Just Can’t Stop Loving You hatte auf der Erstveröffentlichung auf Vinyl eine andere Einleitung. Der Titel beginnt mit einer leicht genuschelten ca. 20 Sekunden langen gesprochenen Liebeserklärung von Michael Jackson. Erst danach setzt die von späteren Veröffentlichungen bekannte Musik des Titels ein. Auch auf der Single ist die gesprochene Einleitung zu hören.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.amazon.com/Bad-Michael-Jackson/dp/B00000269M
  2. All Michael Jackson.com “Bad Era”
  3. http://www.rollingstone.com/artists/michaeljackson/albums/album/259584/review/6067877/bad
  4. http://www.grammy.com/GRAMMY_Awards/Winners/Results.aspx
  5. http://www.answerbag.com/q_view/5010
  6. http://www.bpi.co.uk/certifiedawards/search.aspxist
  7. http://www.mirror.co.uk/northernireland/news/tm_method=full%26objectid=18104022%26siteid=94762-name_page.html
  8. http://www.mtv.com/music/artist/jackson_michael/artist.jhtml
  9. http://www.hitparade.ch/showitem.asp?interpret=Michael+Jackson&titel=Smooth+Criminal&cat=s
  10. Lisa D. Campbell: Michael Jackson: The King of Pop. Branden, 1993, ISBN 978-0828319577.
  11. Michael's Last Tour. In: Ebony, Ebony Magazine, April 1989, S. 142–153. 
  12. a b DE Chartquellen: Michael Jackson auf musicline.de
  13. a b AT Chartquellen: Michael Jackson Singles und Alben
  14. a b CH Chartquellen: Michael Jackson Singles und Alben
  15. a b UK Chartquellen: Michael Jackson auf chartstats.com
  16. a b US Chartquellen: I Just Can’t Stop Loving You, Bad, The Way You Make Me Feel, Man in the Mirror, Dirty Diana, Another Part of Me, Smooth Criminal
  17. Bad (Special Edition), liner notes
  18. http://dictionary.reference.com/browse/bad Definition Nr.36
  19. Bad (Special Edition) Interview mit Quincy Jones
  20. http://www.amazon.de/Fat/dp/B001V5ZNS2
  21. http://www.mjtunes.com/modules/mydownloads/singlefile.php?cid=1&lid=1050

Weblinks[Bearbeiten]