Badacsony

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Badacsony
Badacsony

Badacsony

Höhe 437,4 m
Lage Ungarn
Gebirge Ungarisches Mittelgebirge
Koordinaten 46° 48′ 13″ N, 17° 29′ 45″ O46.8035117.495837437.4Koordinaten: 46° 48′ 13″ N, 17° 29′ 45″ O
Badacsony (Ungarn)
Badacsony
Aussichtsturm auf dem Badacsony

Badacsony [ˈbɒdɒʧoɲ] ist ein ungarischer Tafelberg vulkanischen Ursprungs am westlichen Nordufer des Plattensees mit einem Umfang von 11 Kilometer und einer Höhe von 437 Metern. Er gibt auch der ihn umgebenden Weinbauregion den Namen.

Geographie[Bearbeiten]

Ein markierter Wanderweg führt von Süden auf den Gipfel des Badacsony. Hier wurde im Jahr 2011 ein Aussichtsturm errichtet, der einen Rundumblick auf den See und das Hinterland ermöglicht.

Der Ort Badacsonytomaj, der sich zwischen See und Berg hinzieht, ist ein beliebtes Touristenziel mit einer langen Zeile von Wein- und Fischlokalen. Gut erreichbar ist der Ort mit dem Schiff von der gegenüberliegenden Bahnstation Fonyód aus.

Weinanbau[Bearbeiten]

Wichtigste Rebsorte der Region ist der Welschriesling. Dieser Wein wird im Allgemeinen schon nach einem Jahr in Flaschen abgefüllt, damit er sein Bittermandel-Aroma bewahrt.

Weitere in der Region angebaute Rebsorten sind die Szürkebarát-Rebe („Graumönch“), ein Abkömmling der französischen Pinot-Gris-Rebe, sowie die alte und heute seltene Rebsorte Blaustengler. Ebenfalls angebaut werden der Grüne Silvaner und Muskateller.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Badacsony – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien