Baden-Fehldruck 9 Kreuzer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baden-Fehldruck 9 Kreuzer
Baden-Fehldruck 9 Kreuzer
Ausgabe
Land Baden
Nominalwert 9 Kreuzer
Ersttag 1. Mai 1851
Gültig bis
Gestaltung
Bildmotiv
Farbe blaugrün
Entwurf
Stich
Druckart
Perforation Geschnitten
Besonderheiten Farbfehldruck
Auflage
Auflage

Der Baden-Fehldruck 9 Kreuzer ist ein Fehldruck aus dem Jahre 1851. Am 1. Mai 1851 erschienen die ersten badischen Briefmarken, darunter auch der berühmte Fehldruck. Unter „9 Kreuzer blaugrün“ versteht der Philatelist den Farbfehldruck des Wertes zu 9 Kreuzer der ersten Briefmarkenausgabe Badens in blaugrüner statt rosa Farbe. Die blaugrüne Farbe war für den Wert zu 6 Kreuzer vorgesehen und anscheinend kam es zu einer Vertauschung des Papiers. Von diesem Fehldruck sind nur drei gestempelte Exemplare bekannt, es müssen jedoch mehrere Bögen Papier gedruckt worden sein. Die Stempel tragen die Nummern „106“ für Orschweier (heute Stadt Mahlberg) und „41“ für Ettenheim. Zwei davon befinden sich auf Briefen. Der Fehldruck zählt zu den größten philatelistischen Raritäten der Welt. Sein Wert liegt bei mehreren Millionen Euro. Erst 43 Jahre nach der Ausgabe der Marke wurde der Fehldruck entdeckt. Zuletzt wechselte im Jahr 1985 ein Brief mit der Marke seinen Besitzer, dabei wurde ein Verkaufspreis von 2,3 Mio. DM erzielt (Aufrufpreis 1,5 Millionen DM),[1] was inflationsbereinigt heute 1,98 Mio. Euro wäre.

Die immer wieder zu lesende Erklärung, man habe die Druckplatte verkehrt herum benutzt, kann nicht stimmen, da die Marke in nur einem Druck erzeugt wurde. Vielmehr ist anzunehmen, dass der Drucker versehentlich die falsche Druckplatte für das grüne Papier benutzt hat: statt einer 9 hatte er eine 6 gelesen.

Der am 20. Juli 1851 in Orschweier abgestempelte Brief befindet sich heute im Museum für Kommunikation Berlin.[2]

Literatur[Bearbeiten]

  • Carl Beck: Baden 9 Kreuzer grün. Der seltenste Fehldruck Altdeutschlands. In: Basler Taube 1928, S. 38 f
  • H. E.: Baden, 9 Kr. Fehldruck. In: Illustrierte Briefmarken-Zeitung Ausgabe Nr. 11/1896, S. 95 f
  • G. Kabelitz: Der Baden-Fehldruck. In: Briefmarken-Berichte/Schmitz 1948, S. 164 f
  • Carl Kolb: Der Baden-Fehldruck 9 Kreuzer grün. In: Sammler Woche Nr. 4/1925, S. 56 f und Nr. 10, S. 150
  • Carl Lindenberg: Badische Fehldrucke. In: Deutsche Briefmarken-Zeitung Ausgabe Nr. 9/1896, S. 132 ff
  • L. N. Williams: Encyclopaedia of Rare and Famous Stamps. Band 1 The Stories. Feldman, Genf 1993, ISBN 0-89192-435-3, S. 81–83
  • L. N. Williams: Encyclopaedia of Rare and Famous Stamps. Band 2 The Biographies. Feldman, Genf 1997, ISBN 2-9700125-1-0, S. 83–86
  • Deutsche Briefmarken-Revue Ausgabe 7/1990

Einige weitere Literaturquellen sind in der Bibliografie von M. Ullrich: Neue Baden-Bibliografie, ArGe Baden von 1994 enthalten.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. philatelie Ausgabe Nr. 161/1985, S. 15
  2. Fehldruck auf der Webseite der Museumsstiftung Post und Telekommunikation