Badminton-Europameisterschaft 1988

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 11. Badminton-Europameisterschaften fanden in Kristiansand, Norwegen, zwischen dem 10. und 16. April 1988 statt. Sie wurden von der European Badminton Union und dem Norges Badminton Forbund ausgerichtet.

Medaillengewinner[Bearbeiten]

Disziplin Gold Silber Bronze
Herreneinzel EnglandEngland Darren Hall DanemarkDänemark Morten Frost SowjetunionSowjetunion Andrey Antropov
DanemarkDänemark Michael Kjeldsen
Dameneinzel DanemarkDänemark Kirsten Larsen DanemarkDänemark Christina Bostofte NiederlandeNiederlande Eline Coene
SchwedenSchweden Christine Magnusson
Herrendoppel DanemarkDänemark Jens Peter Nierhoff
DanemarkDänemark Michael Kjeldsen
DanemarkDänemark Steen Fladberg
DanemarkDänemark Jan Paulsen
WalesWales Chris Rees
WalesWales Lyndon Williams
SchwedenSchweden Peter Axelsson
SchwedenSchweden Stefan Karlsson
Damendoppel DanemarkDänemark Dorte Kjær
DanemarkDänemark Nettie Nielsen
EnglandEngland Julie Munday
EnglandEngland Gillian Clark
SchwedenSchweden Maria Bengtsson
SchwedenSchweden Christine Magnusson
DeutschlandDeutschland Katrin Schmidt
DeutschlandDeutschland Kirsten Schmieder
Mixed DanemarkDänemark Steen Fladberg
EnglandEngland Gillian Clark
NiederlandeNiederlande Alex Meijer
NiederlandeNiederlande Erica van Dijck
DanemarkDänemark Henrik Svarrer
DanemarkDänemark Dorte Kjær
SchwedenSchweden Jan-Eric Antonsson
SchwedenSchweden Maria Bengtsson
Teams DanemarkDänemark Dänemark SchwedenSchweden Schweden EnglandEngland England

Medaillenspiegel[Bearbeiten]

Pos Land Gold Silber Bronze Total
1 DanemarkDänemark Dänemark 5 3 2 11
2 EnglandEngland England 2 1 1 4
3 SchwedenSchweden Schweden 0 1 4 5
4 NiederlandeNiederlande Niederlande 0 1 1 2
5 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 0 0 1 1
WalesWales Wales 0 0 1 1

Referenzen[Bearbeiten]