Badwater

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Badwater
Badwater Basin

Badwater Basin

Höhe 86 m unter dem Meeresspiegel
Lage Death Valley, Kalifornien, USA
Gebirge Death Valley
Koordinaten 36° 14′ 24″ N, 116° 49′ 54″ W36.239991666667-116.83169444444-86Koordinaten: 36° 14′ 24″ N, 116° 49′ 54″ W
Badwater (Kalifornien)
Badwater
Gestein Graben, Basin and Range
Besonderheiten Tiefster Punkt Nordamerikas
Salzebene vor Gebirge bei Badwater
Charakteristisch sind die sechseckigen Schollen in der Salzkruste

Badwater ist eine Senke im Death Valley in Kalifornien und der tiefste Punkt Nordamerikas mit einer Höhe von 85,5 Meter unter dem Meeresspiegel. Badwater ist ein Überbleibsel des vorzeitlichen Sees Lake Manly.

In der Senke gibt es ein quellengespeistes Becken neben der Straße; das umgebende Salz macht das Wasser ungenießbar – daher stammt der Name Badwater (engl.: „schlechtes Wasser“). Im Becken leben Tiere und Pflanzen, wie z. B. Queller, Wasserinsekten und die Badwater-Schnecke. In der Umgebung des Beckens, die nicht ständig von Wasser bedeckt ist, bildet die Kruste des Bodens sechseckige Strukturen aus.

Das Becken ist zurzeit nicht der tiefste Punkt der Senke: Er liegt mehrere Kilometer westlich und verändert seine Position. Die Salztonebenen zu durchqueren ist gefährlich, oft ist die Salzkruste über dem Schlamm nur dünn und nicht tragfähig.

Geografie[Bearbeiten]

Heftige Regengüsse fluten den Talboden periodisch und bedecken die Salztonebene mit einer dünnen Schicht stehenden Wassers. Jeder neue See bleibt nicht lange bestehen, wegen einer jährlichen Regenfallmenge von 48 mm bei einer jährlichen Verdunstungsrate von 3810 mm. Es ist die größte Verdunstungsrate der Vereinigten Staaten, was bedeutet, dass ein 3½ m tiefer See innerhalb eines Jahres verdunsten würde. Wegen der Überflutung wird das Salz teilweise aufgelöst und setzt sich dann kristallin ab, wenn das Wasser verdunstet.

Geschichte[Bearbeiten]

Während des Holozäns, als das regionale Klima weniger trocken war, flossen Bäche aus den nahen Bergen und füllten das Death Valley nach und nach bis auf eine Tiefe von zehn Metern. Einige Mineralien wurden von einigen früheren Seen im Death Valley zurückgelassen, die sich im seichten Wasser auflösten und eine salzige Lösung bildeten.

Die Feuchtperioden traten zuletzt auf, als das Klima sich erwärmte und der Regen zu Ende ging. Der See begann auszutrocknen und die im See aufgelösten Mineralien begannen sich immer mehr zu konzentrieren, als das Wasser verdunstete. Übrig blieb eine salzige Suppe, die die Salzbecken und untere Teile des Bodens des Death Valleys bildet. Das Salz (95 Prozent Kochsalz (NaCl)) begann zu kristallisieren und überzog die Oberfläche mit einer 1 bis 1,7 Meter dicken Kruste.

Sonstiges[Bearbeiten]

Badwater ist der Start des Badwater Ultramarathons, der am Whitney Portal, dem Wegesanfang für die Besteigung des Mount Whitneys (dem höchsten Punkt in den Continental United States), 137 Kilometer weiter westlich und 2.634 Meter höher, endet.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Badwater – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien