Bagh-e-Ghuschchane-Minarette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bagh-e-Ghuschchane-Minarette
Eines der Bagh-e-Ghuschchane-Minarette

Eines der Bagh-e-Ghuschchane-Minarette

Daten
Ort Isfahan, Iran
Baustil Asari
Koordinaten 32° 41′ 4″ N, 51° 41′ 19″ O32.68444444444451.688611111111Koordinaten: 32° 41′ 4″ N, 51° 41′ 19″ O
Bagh-e-Ghuschchane-Minarette (Iran)
Bagh-e-Ghuschchane-Minarette

Die Bagh-e-Ghuschchane-Minarette (persisch ‏ مناره باغ قوشخانه ‎[mɛnɑɾɛ jɛ bɑq ɛ quʃxɑnɛ]) sind zwei historische, aus dem 14. Jahrhundert stammende Minarette in Isfahan, Iran. Ihr Name rührt vom benachbarten Ghuschchane-Garten her. Einst lagen sie in der Nachbarschaft zum Stadttor, von dem lediglich zwei Steinlöwen übrig geblieben sind, die heute auf den Zugängen zur Khaju-Brücke stehen. Das benachbarte Ali-ebn-e-Sahl-Mausoleum gibt den Minaretten auch den Beinamen „Ali ebn e Sahl-Minarette“. Spitzen und Keramikfliesen sind teilweise beschädigt.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hosseyn Yaghoubi: Arash Beheshti (Hrsg.): Rāhnamā ye Safar be Ostān e Esfāhān(Reiseführer nach der Provinz Isfahan) (Persisch). Rouzane, 2004, ISBN 964-334-218-2, S. 113.