Bahnhof Bruxelles-Schuman/Brussel-Schuman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

50.842784.38167Koordinaten: 50° 50′ 34″ N, 4° 22′ 54″ O

Die Bahnstation
Die Metrostation vor den Umbaumaßnahmen
Die Metrostation während der Umbauarbeiten, Sommer 2013.

Der Bahnhof Brüssel-Schuman ist ein Tunnelbahnhof in der belgischen Hauptstadt Brüssel, welcher 1969 eröffnet wurde. Er ist nach dem französischen Politiker Robert Schuman benannt. Der Bahnhof befindet sich zum Teil unterhalb des Berlaymont-Gebäude.

Verkehrsanbindungen[Bearbeiten]

Unterhalb des Bahnhofs befindet sich die gleichnamige Metrostation, wo Umsteigemöglichkeit zu den Linien 1 und 5 besteht. Am Bahnhof halten außerdem diverse Buslinien. An den zwei Gleisen halten InterCity- und InterRegiozüge sowie die Brüssler S-Bahn.

Metrostation[Bearbeiten]

Die Metrostation Schuman wurde im Zuge des Premetro-Baus zur gleichen Zeit wie die Bahnstation 1969 eröffnet. Bis zum 20. September 1976 hatten die Premetro-Züge dort ihre Endhaltestelle, ab da an wurde die Premetro durch die neue U-Bahn ersetzt.

Umbau[Bearbeiten]

Die Station befindet sich momentan im Umbau. Der Bahnhof soll um zwei Gleise erweitert werden, welche für die neue Tunnelstrecke der Bahnstrecke Josaphat-Schaarbeek benötigt werden. Die Tunnelstrecke soll eine schnellere Verbindung nach Leuven, Antwerpen und den Flughafen Brüssel-Zaventem ermöglichen. Nach dem Umbau soll die Station zu den größten und wichtigsten der Stadt zählen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bahnhof Brüssel-Schuman – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien