Bahnhof Champ de Mars – Tour Eiffel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RER.svgChamp de Mars – Tour Eiffel
Champs de Mars - RER 27-02-06.jpg
Tarifzone 1
Linie(n) CParis rer C jms.svg
Ort Paris VII.
Eröffnung 1867
Angeschlossene Stationen Bir-Hakeim 06Paris m 6 jms.svg

Der Bahnhof Champ de Mars – Tour Eiffel (franz. gare du Champ de Mars - Tour Eiffel) ist einer der meistgenutzten RER-Haltepunkte im Südwesten von Paris nahe dem Eiffelturm.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Schicksal der Station ist eng mit den in Paris stattfindenden Weltausstellungen verknüpft. Bereits 1867 eröffnete man eine Station als Zugangspunkt zur auf dem Champ de Mars stattfindenden Weltausstellung. Doch dieser Bahnhof wurde kurze Zeit später wieder abgerissen. Auch die in den Jahren 1878 und 1900 errichteten Stationen konnten sich nicht behaupten und wurden rasch nach ihrer Errichtung geschlossen. Erst 1988 wagte man den Neuanfang mit einer Station an der neu geschaffenen Linie CParis rer C jms.svg. Besonders für Touristen bestand nun die Möglichkeit, ohne umzusteigen vom Eiffelturm über das Musée d'Orsay zum Zentrum der Stadt an der Station Saint-Michel – Notre-Dame zu gelangen.

Umsteigemöglichkeiten[Bearbeiten]

Über den öffentlichen Verkehrsraum besteht eine Umsteigemöglichkeit an der Station Bir-Hakeim zur Linie 06Paris m 6 jms.svg.

48.8538952.289309Koordinaten: 48° 51′ 14″ N, 2° 17′ 21,5″ O