Bahnhof Engertsham

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Engertsham
Bahnhofsgebäude Engertsham
Bahnhofsgebäude Engertsham
Daten
Kategorie 6
Betriebsart Haltepunkt
Abkürzung MEGH
IBNR 8001792
Eröffnung 1888
Lage
Ort Engertsham (Fürstenzell)
Land Bayern
Staat Deutschland
Koordinaten 48° 28′ 26,2″ N, 13° 21′ 32,1″ O48.47395213.358922Koordinaten: 48° 28′ 26,2″ N, 13° 21′ 32,1″ O
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Bayern

i7i12i13i15i16i16i18i20

Der Bahnhof Engertsham ist ein Haltepunkt im niederbayerischen Pfarrdorf Engertsham (Landkreis Passau).

Geschichte[Bearbeiten]

Die Anlage wurde 1887[1] an der Bahnstrecke Passau–Neumarkt-Sankt Veit (diese wird auch als Rottalbahn bezeichnet) errichtet und ging mit der Eröffnung des Streckenabschnitts zwischen Pocking und Passau am 6. Oktober 1888 in Betrieb.

Im Zuge des Ausbaus der Bahnstrecke wurden Teile der Bahnhofsanlagen 2009 erneuert.

Hochbauten und Anlagen[Bearbeiten]

Das Empfangsgebäude ist ein kleiner Bruchsteinbau, der nach oben mit einem Halbwalmdach abschließt. Die stichbogigen Fenster- und Türöffnungen sind in rotem Backstein gefasst. Die Anlage ist unter der Nummer D-2-75-122-27 als Denkmalschutzobjekt in der Liste des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege eingetragen.[1]

Verkehr[Bearbeiten]

Der Bahnhof ist heute Bedarfshaltepunkt von Regionalbahnen (RB) der Südostbayernbahn.

Zuggattung Verlauf Taktfrequenz
RB Mühldorf – Neumarkt-St. Veit – Pfarrkirchen – Pocking – EngertshamPassau Stundentakt

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Denkmalliste für Fürstenzell beim Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege