Bahnhof Ludgate Hill

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage der benachbarten Bahnhöfe
BSicon tSTRe.svgBSicon .svgBSicon .svg
Snow-Hill-Tunnel
BSicon eABZlf.svgBSicon exSTRlg.svgBSicon exKBHFa.svg
Holborn Viaduct
BSicon STR.svgBSicon exHST.svgBSicon exSTR.svg
Holborn Viaduct Low Level
BSicon BHF.svgBSicon exABZrg.svgBSicon exSTRrf.svg
City Thameslink
BSicon STR.svgBSicon exHST.svgBSicon .svg
Ludgate Hill
BSicon STRlf.svgBSicon xABZlg.svgBSicon .svg
BSicon .svgBSicon BHF.svgBSicon .svg
Blackfriars

Ludgate Hill war ein Bahnhof im Zentrum von London. Er wurde am 1. Juni 1865 von der London, Chatham and Dover Railway (LC&DR) eröffnet und lag am Ludgate-Viadukt zwischen der Queen Victoria Street und Ludgate Hill am Westrand der City of London.

Ludgate Hill mit Viadukt um 1910
Ludgate Hill mit Viadukt um 1910
Lage des Snow-Hill-Tunnels und des Bahnhofs Ludgate Hill

Nördlich des Bahnhofs führte der Bahnviadukt weiter zum Snow-Hill-Tunnel, der eine Verbindung zur erst kurz zuvor eröffneten Metropolitan Railway bei Farringdon herstellte und so den Betrieb durchgehender Züge zwischen dem Norden und Süden Londons ermöglichte.

Der Personenverkehr durch den Tunnel wurde am 1. Juni 1916 eingestellt und die Züge verkehrten nur noch wenige hundert Meter weiter zum 1874 eröffneten Kopfbahnhof Holborn Viaduct. Aufgrund der kurzen Distanz zwischen Holborn Viaduct und Blackfriars wurde der Bahnhof Ludgate Hill kaum noch benutzt und schließlich am 3. März 1929 geschlossen.

Im Jahr 1990 wurden die Überreste des Bahnhofs abgerissen, ebenso der Ludgate-Viadukt und der Bahnhof Holborn Viaduct. Vom Bahnhof ist nichts erhalten geblieben und auf dem Gelände steht ein Bürohochhaus über einem neu errichteten Tunnel, der den alten Snow-Hill-Tunnel mit dem Bahnhof Blackfriars verbindet. Unmittelbar nördlich des alten Bahnhofs Ludgate Hill befindet sich im Tunnel die Station City Thameslink.

Literatur[Bearbeiten]

  • H.P.White: London Railway History (A regional history of the railways of Great Britain, Volume III - Greater London). David and Charles, 1963 und 1971. ISBN 0-7153-5337-3.

Weblinks[Bearbeiten]

51.514178-0.103834Koordinaten: 51° 30′ 51″ N, 0° 6′ 13,8″ W