Bahnhof Nørreport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Bahnstation

Nørreport ist ein Tunnelbahnhof im Zentrum der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Er ist der meistfrequentierte Bahnhof in ganz Dänemark mit ca. 300.000 Reisenden täglich. Die komplette Bahnhofsanlage befindet sich unterirdisch mit 6 Gleisen an drei Bahnsteigen, wovon jeweils ein Bahnsteig für den Schienenpersonennahverkehr und Fernverkehr, den S-tog und die Metro zugewiesen ist.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Station wurde am 1. Juli 1918 als Teil der Tunnelverbindung zwischen Kopenhagen Hauptbahnhof und Østerport eröffnet. Die ersten S-tog-Züge hielten jedoch erst am 15. Mai 1934 am Bahnhof. Am 19. Oktober 2002 wurde der U-Bahnabschnitt der Metro eröffnet. Die viergleisige "alte" Station, welche in Nord-Süd-Richtung verläuft, wurde über Tunnel mit der neuen U-Bahn-Station, welche in Ost-West-Richtung verläuft, verbunden. Die U-Bahn-Station war bis zum 29. Mai 2003 Endstation der Linien M1 und M2, als der neue Abschnitt bis Frederiksberg eröffnet wurde.

Metrostation[Bearbeiten]

Nørreport
Copenhagen metro logo.svg
U-Bahnhof in Kopenhagen
Nørreport
Der U-Bahnhof
Basisdaten
Eröffnet 2002
Gleise (Bahnsteig) 2 (Mittelbahnsteig)
Nutzung
Linie(n) M1, M2
Umstiegsmöglichkeiten Bus, S-tog, Fernverkehr, Regionalverkehr

Die unterirdische U-Bahn-Station Nørreport liegt unterhalb der eigentlichen Nørreport Station. Die Station wird von den Linien M1 und M2 des Kopenhagener U-Bahn-Systems bedient.

Die Station wurde am 19. Oktober 2002 für den neuerbauten U-Bahn-Abschnitt Vestamager–Nørreport eröffnet. Es bestehen Umsteigemöglichkeiten zu diversen Buslinien, dem S-tog, dem Fern- und Regionalverkehr.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nørreport Station – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorherige Station Metro Kopenhagen Nächste Station
Forum
← Vanløse
  M1   Kongens Nytorv
Vestamager →
Forum
← Vanløse
  M2   Kongens Nytorv
Lufthavnen →

55.68316666666712.571388888889Koordinaten: 55° 40′ 59″ N, 12° 34′ 17″ O