Bahnhof Valencia Norte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Valencia Norte
Estacio del nord valencia.JPG
Empfangsgebäude des Bahnhofs
Daten
Betriebsart Kopfbahnhof
Bahnsteiggleise 10
Eröffnung 1917
Lage
Stadt Valencia
Autonome Gemeinschaft Valencia
Staat Spanien
Koordinaten 39° 27′ 37,8″ N, 0° 22′ 56,3″ W39.460497-0.382306Koordinaten: 39° 27′ 37,8″ N, 0° 22′ 56,3″ W
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in Spanien

i8i12i13i15i16i16i18i20

Der Bahnhof Valencia Norte (Estación del Norte, Estació del Nord) ist der Hauptbahnhof der spanischen Stadt Valencia. In ihm treffen sich alle Bahnlinien mit iberischer Spurweite, die normalspurigen Gleise enden am Bahnhof Valencia Joaquin Sorolla. Anders als der Name andeutet, liegt der Bahnhof im Süden der Innenstadt.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Bahnhof wurde nach elfjähriger Bauzeit 1917 durch die Bahngesellschaft Ferrocarrils del Nord als Kopfbahnhof eröffnet, nachdem bereits seit 1851 an derselben Stelle ein Bahnhof bestand. Nach der Verstaatlichung der Bahngesellschaft gelangte der Bahnhof 1987 in Besitz der RENFE, und nach der von der EU verordneten Aufspaltung von Betrieb und Infrastruktur ist nun die spanische Infrastrukturgesellschaft Adif für den Betrieb am Bahnhof zuständig. 1987 wurde das Empfangsgebäude unter Denkmalschutz gestellt und als „Gebäude mit nationaler Bedeutung“ bezeichnet.

Mit der Eröffnung der normalspurigen Schnellfahrstrecke Madrid–Levante mit dem neuen Hochgeschwindigkeitsbahnhof Valencia Joaquin Sorolla erlitt die Estación del Norte im Fernverkehr einen leichten Bedeutungsverlust, bleibt jedoch größter Bahnhof der Stadt. Neben den neu eingeführten AVE nach Madrid verkehren auch die breitspurigen Fernzüge Euromed und Alaris ab Joaquin Sorolla.

In einem ursprünglich auf 2014 veranschlagten Projekt sollen die beiden Bahnhöfe Valencias zur neuen Parc Estació zusammengeführt werden, wobei das Empfangsgebäude der Estació del Nord beibehalten wird.

Verkehr[Bearbeiten]

Der operative Verkehr auf den zehn Gleisen obliegt der RENFE.

Fernverkehr[Bearbeiten]

Ab Valencia Norte verkehren nunmehr breitspurige Fernverkehrszüge der Marke Talgo. Sie verbinden Valencia mit Barcelona Sants und Barcelona França einerseits und Murcia, Granada, Sevilla Santa Justa und Cartagena auf der anderen Seite.

Media Distancia[Bearbeiten]

Im Media Distancia-Verkehr der REMFE wird Valencia Norte nur Intercity- und Regional Exprés-Züge erschlossen, sie verkehren nach Cartagena, Zaragoza, Madrid-Chamartín, Madrid-Atocha, Alicante, Murcia und Barcelona-França.

Cercanias Valencia[Bearbeiten]

Valencia Norte wird von vier der sechs Linien der Cercanías Valencia bedient. Die übrigen beiden beginnen am Bahnhof Valencia-Sant Isidre, ohne Verbindung zum übrigen Schienennetz.

  • C1: Valencia Norte–Gandia/Platja i Grau de Gandia
  • C2: Valencia Norte–Moixent
  • C5: Valencia Norte–Caudiel
  • C6: Valencia Norte–Castellón de la Plana

Metro[Bearbeiten]

Im Umfeld des Bahnhof befinden sich mit Xàtiva, Bailén und Plaça d'Espanya drei Stationen der Metro Valencia, welche von den Linien 1, 3 und 5 bedient werden. Mit der Linie 1 können auch die beiden anderen Kopfbahnhöfe Valencias, Joaquín Sorolla und Sant-Isidre, umsteigefrei erreicht werden.

Übergang zum Bahnhof Joaquin Sorolla[Bearbeiten]

800 Meter südlich der Estación del Norte befindet sich seit 2010 der Bahnhof Valencia Joaquin Sorolla für den hochwertigen Fernverkehr. Obwohl die zur Norte führenden Gleise an diesem vorbeiführen, besitzt der neue Bahnhof keine Durchgangsbahnsteige, so dass keine direkte Eisenbahnverbindung zwischen den beiden Bahnhöfen besteht. Der Übergang geschieht einerseits über einen ausgeschilderten Fussweg, anderseits mit der Metrolinie 1, die zwischen Jesús-Joaquin Sorollà und Plaça d'Espanya genutzt wird.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bahnhof Valencia Norte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien