Bahnhof Wien Hütteldorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wien Hütteldorf
GuentherZ 2007-09-01 0961 Bahnhof Huetteldorf-Hacking Suedseite.jpg
Bahnhof Wien Hütteldorf (Südseite)
Daten
Betriebsart Trennungsbahnhof
Bahnsteiggleise 6
Abkürzung Hf (ÖBB), HF (VOR)
IBNR 8100447
Eröffnung 1858; 1898 (heutige Aufnahmegebäude)
Architektonische Daten
Architekt Otto Wagner
Lage
Stadt Wien
Bundesland Wien
Staat Österreich
Koordinaten 48° 11′ 47,2″ N, 16° 15′ 49,8″ O48.19643055555616.263830555556Koordinaten: 48° 11′ 47,2″ N, 16° 15′ 49,8″ O
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in Österreich
i1i3i7i10i12i14i16i16i16i18i20

Der Bahnhof Wien Hütteldorf (bis 1981: Hütteldorf-Hacking) ist ein wichtiger Umsteigepunkt des öffentlichen Personenverkehrs im Westen Wiens.

Bedeutung[Bearbeiten]

Der Bahnhof ist Knotenpunkt für die Züge dreier Bahnstrecken, nämlich jene der Westbahn, der Verbindungsbahn nach Meidling und der Vorortelinie. Hier halten sowohl Züge des Fernverkehrs (InterCity, WESTbahn und EuroNight) als auch alle Nahverkehrszüge (REX-, Regional- und S-Bahn-Züge). Der Bahnhof Hütteldorf ist Endpunkt der Wientalstrecke des U-Bahn-Netzes. Vom Autobusbahnhof und weiteren nahe gelegenen Haltestellen fahren eine Vielzahl regionaler und städtischer Buslinien ab.

Bahnhofsgebäude[Bearbeiten]

Der im 14. Bezirk gelegene Bahnhof besitzt zwei Aufnahmegebäude. Das nördliche Gebäude („Hütteldorfer Seite“) liegt an der Keißlergasse mit einem Busbahnhof als Vorplatz, wo auch ein Taxi- und ein Carsharing-Standplatz situiert sind. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Gerhard-Hanappi-Stadion. Das im Niveau tiefer gelegene südliche Gebäude („Hackinger Seite“) ist vom Wienfluss durch die Hadikgasse getrennt. Über den Hackinger Steg gelangt man in den 13. Bezirk. Die beiden Aufnahmegebäude sind durch eine Bahnsteigunterführung miteinander verbunden.

In den beiden Aufnahmegebäuden sind einige kleinere Geschäftslokale, der Fahrkartenschalter der ÖBB sowie die U-Bahn-Stationsaufsicht der Wiener Linien untergebracht. Der Bahnhof verfügt über zehn Bahnsteige, von denen im Normalfall sechs für den Personenverkehr und zwei ausschließlich für die U-Bahn genutzt werden. Vom kurzen Kopfbahnsteig 11 fahren die Züge der Vorortelinie (S45) Richtung Handelskai ab, vom Hausbahnsteig 1 fast alle Züge Richtung Westen (Fernzüge Richtung Linz, Regionalzüge Richtung St. Pölten, S50 nach Tullnerbach-Pressbaum, S15 nach Unter Purkersdorf). Die Züge zum Westbahnhof (u. a. S50) sowie Richtung Meidling (S60) fahren von den Bahnsteigen 3/4 und 5/6 ab. Wegen der niedrigen Bahnsteighöhen wird der Bahnhof nicht von ICE- und railjet-Zügen bedient. Die Züge der U4 Richtung Innenstadt und weiter nach Heiligenstadt halten am Mittelbahnsteig im südlichen Teil des Bahnhofs, westlich ist eine vollautomatische eingleisige Wendeanlage angeschlossen, östlich eine Abstellhalle für die Züge. Ein Steg verbindet den U4-Bahnsteig mit dem 2008 eröffneten Park+Ride-Parkhaus[1].

Hütteldorf
U-Bahn Wien.svg
U-Bahn-Station in Wien
Hütteldorf
U4-Bahnsteig
Basisdaten
Bezirk: Penzing
Eröffnet: 1981
Gleise (Bahnsteig): 2 (Mittelbahnsteig)
Stationskürzel: HF
Nutzung
Linie(n): U4
Umsteigemöglichkeiten: Österreichische Bundesbahnen WESTbahn R S 45 S 50 S 60 43B 47B 49A 49B 50B 52A 52B 53B 150 N49 Wieselbus L Regionalbusse

Alle Bahnsteige sind mit Aufzügen zu erreichen, die Bahnsteige 1 und 11 besitzen außerdem einen niveaufreien Ausgang zum Busbahnhof Keißlergasse. Fahrtreppen führen von der Bahnsteigunterführung zum Aufnahmegebäude Keißlergasse, zu den Bahnsteigen 3/4 sowie vom Aufnahmegebäude Hadikgasse zum U4-Bahnsteig.

Im Bahnhof Wien Hütteldorf dienen mehrere Gleise dem Güterverkehr, der ganztägig über die Verbindungsbahn zur Südbahn und Donauländebahn vor allem zum Zentralverschiebebahnhof Wien-Kledering abgewickelt wird.

Mediengalerie[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Wolfgang Kos, Günter Dinhobl (Hrsg.): Großer Bahnhof. Wien und die weite Welt. Czernin, Wien 2006, ISBN 3-7076-0212-5 (Sonderausstellung des Wien-Museums 332), (Ausstellungskatalog, Wien, Wien-Museum, 28. September 2006 – 25. Februar 2007).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bahnhof Wien Hütteldorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Park&Ride Hütteldorf
Vorherige Station S-Bahn Wien Nächste Station
-   S45   Wien Penzing
Wien Handelskai →
Wien Wolf in der Au
← Tullnerbach-Pressbaum
  S50   Wien Penzing
Wien Westbahnhof →
-   S60   Wien Speising
Bruck a.d. Leitha →
Vorherige Station U-Bahn Wien Nächste Station
  U4   Ober St. Veit
Heiligenstadt →