Bahnhof Yūrakuchō

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bahnhof Yūrakuchō
Eingang
Eingang JR-Bahnhof Yūrakuchō
Daten
Betriebsart Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise * 4 (JR East)
Eröffnung * 25. Juni 1910 (JR East)
  • 30. Oktober 1974 (Tōkyō Metro)
Lage
Stadt Chiyoda
Präfektur Tokio
Staat Japan
Koordinaten 35° 40′ 30,2″ N, 139° 45′ 48″ O35.675066666667139.76333055556Koordinaten: 35° 40′ 30,2″ N, 139° 45′ 48″ O
Eisenbahnstrecken

JR East:

Tokyo Metro:

Liste der Bahnhöfe in Japan
i1i3i7i10i12i14i16i16i16i18i19

Der Bahnhof Yūrakuchō (jap. 有楽町駅, Yūrakuchō-eki) befindet sich in Chiyoda in der Präfektur Tokio, Japan. Auf Netzspinnen der Tōkyō Metro ist der Bahnhof mit Y-18 für die Yūrakuchō-Linie bezeichnet.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Bahnhof wurde am 25. Juni 1910 für die neu erbaute Keihin-Tōhoku-Linie und das letzte Teilstück der Yamanote-Linie eröffnet. Durch einen Luftangriff während des Pazifikkrieges am 27. Januar 1945 wurden dort neun Bahnmitarbeiter und 87 Passagiere getötet. Am 30. Oktober 1974 wurde der U-Bahnhof der Tōkyō Metro Yūrakuchō-Linie eröffnet.

Bauart und Gleise[Bearbeiten]

Die Bahnhöfe der JR East und der Tōkyō Metro sind in der häufigsten Bauform eines Bahnhofs als Durchgangsbahnhöfe errichtet.

Bahnsteige JR East[Bearbeiten]

Der JR Bahnhof verfügt über insgesamt vier Bahnsteiggleise welche zwei Mittelbahnsteige anfahren. Die anfahrenden Linien fahren die Bahnsteige dabei entsprechend ihrer Fahrtrichtung und nicht gemäß ihrer Linienzugehörigkeit an. Die Gleise am Bahnhof verlaufen in Nord-Süd-Richtung.

1  Keihin-Tōhoku-Linie TokioUenoŌmiya
2  Yamanote-Linie Tokio • Ueno • Nippori
3  Yamanote-Linie ShimbashiShinagawaGotanda
4  Keihin-Tōhoku-Linie Shinagawa • KawasakiYokohama

Bahnsteige Tōkyō Metro[Bearbeiten]

Der Bahnhof der Tōkyō Metro schließt direkt westlich an den JR-Bahnhof an. Er verfügt über zwei Bahnsteiggleise in Ost-West-Richtung welche einen einzelnen Mittelbahnsteig bedienen. Über unterirdische Verbindungsgänge ist der Bahnhof mit dem Bahnhof Hibiya der Chiyoda-Linie (C-09), Hibiya-Linie (H-07) und Mita-Linie (I-08) verbunden.

1 Linienfarbe Yūrakuchō-Linie Ginza-itchōme (Y-19)Toyosu (Y-22)Shin-Kiba (Y-24)
2 Linienfarbe Yūrakuchō-Linie Iidabashi (Y-13)Ikebukuro (Y-09)Wakōshi (Y-01)

Linien[Bearbeiten]

Der Bahnhof wird von zwei Linien der JR East und einer Linie der Tōkyō Metro angefahren. Die in der unteren Tabelle verwendeten Farben entsprechen den von den jeweiligen Gesellschaften vergebenen Farbcodes der Linien.

Linien
Tokio Keihin-Tōhoku-Linie Keihin-Tōhoku-Linie
JR East
Shimbashi
Tokio Yamanote-Linie Yamanote-Linie
JR East
Shimbashi
Sakuradamon (Y-17) Yūrakuchō-Linie Yūrakuchō-Linie (Y-18)
Tōkyō Metro
Ginza-itchōme (Y-19)

Umgebung[Bearbeiten]

Direkt westlich der JR-East- und nördlich der Tōkyō-Metro-Gleise schließt sich das Tokyo International Forum an. In der Nähe des Bahnhofs liegen außerdem unter anderem die Studios von Tōhō, das Tokyo Takarazuka Theater (東京宝塚劇場, Tōkyō Takarazuka Gekijō), der Hibiya-Park sowie das Regierungsviertel Kasumigaseki und der Kaiserpalast.

Nutzung[Bearbeiten]

Im Jahr 2007 wurde der JR Bahnhof von durchschnittlich 166.545 Fahrgästen am Tag genutzt[1], der damit Rang 14 von über 900 auf der Rangliste der meist genutzten Bahnhöfe der JR East im Jahr 2007 einnahm.[2] Der Bahnhof der Tōkyō Metro wurde im Jahr 2007 von durchschnittlich 147.556 Fahrgästen am Tag benutzt und belegt damit Rang 15 der meist genutzten Bahnhöfe der Tōkyō Metro.[3]

Fußnoten und Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. In Yūrakuchō zusteigende Fahrgäste. Berechnung aus verkauften Einzel-, Sammel- und Monatsfahrkarten.
  2. http://www.jreast.co.jp/passenger/index.html Quelle:JR East, Rang 14
  3. http://www.tokyometro.jp/corporate/data/jinin/index.html Quelle: Tōkyō Metro, Rang 15

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bahnhof Yūrakuchō – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien