Bahnstrecke Bremen-Vegesack–Bremen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bremen-Vegesack–Bremen Hbf
Strecke der Bahnstrecke Bremen-Vegesack–Bremen
Streckenlänge: 17,3 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
S-Kopfbahnhof – Streckenanfang
0,0 Bremen-Vegesack
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
Bahnstrecke Bremen-Farge–Bremen-Vegesack nach Bremen-Farge
S-Bahnhof
1,5 Bremen-Schönebeck
S-Bahnhof
2,9 Bremen-St. Magnus
S-Bahnhof
4,0 Bremen-Lesum
Brücke über Wasserlauf (groß)
Ihle (Geestbach)
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
Bahnstrecke Bremen–Bremerhaven nach Bremerhaven
S-Bahnhof
5,9 Bremen-Burg
Brücke über Wasserlauf (groß)
Lesum
Straßenbrücke
A 281
S-Bahnhof
9,4 Bremen-Oslebshausen
S-Bahnhof
14,4 Bremen-Walle
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
Bahnstrecke Wanne-Eickel–Hamburg nach Hamburg
   
Bahnstrecke Bremen–Oldenburg
   
17,3 Bremen Hbf

Die Bahnstrecke Bremen-Vegesack–Bremen ist eine 1862 eröffnete, durchgehend zweigleisige und elektrifizierte Hauptbahn der Deutschen Bahn, die den Bremer Norden mit dem Stadtzentrum Bremens verbindet. Sie ist gemessen von Bremen-Vegesack bis Bremen Hauptbahnhof 17,3 km lang. Zwischen Bremen Hauptbahnhof und Bremen-Burg bildet sie zusammen mit der Verbindung nach Bremerhaven eine gemeinsame Strecke, die sich unmittelbar nördlich des Bahnhofs Bremen-Burg in die Abschnitte nach Bremen-Vegesack und Bremerhaven teilt.

Im Kopfbahnhof Bremen-Vegesack mit dem einzigen an der Strecke erhaltenen historischen Bahnhofsgebäude aus dem 19. Jahrhundert besteht Anschluss an die Bahnstrecke Bremen-Farge–Bremen-Vegesack der Farge-Vegesacker Eisenbahn GmbH (FVE) nach Bremen-Farge, die seit Dezember 2007 wieder für regelmäßigen Personenverkehr in Betrieb ist. Verkehrliche Bedeutung kommt insbesondere dem Bahnhof Bremen-Burg als Umsteigebahnhof zwischen den Strecken nach Bremen-Vegesack und Bremerhaven zu, der nach Abriss des historischen Bahnhofsgebäudes in den 1990er Jahren von Grund auf rekonstruiert und neu gestaltet wurde.

Die von der NordWestBahn mit 3- und 5-teiligen Coradia-Continental-Einheiten betriebene S-Bahn-Linie RS1 der Regio-S-Bahn Bremen/Niedersachsen (Bremen-Farge–Verden) dient mit einer tagsüber halbstündlich, in der Hauptverkehrszeit viertelstündlich verkehrenden Verbindung überwiegend dem Pendlerverkehr zwischen Bremen Stadt und Bremen-Nord.

Der stark zurückgegangene Güterverkehr bedient unter anderem über die Bahnstrecke Bremen-Farge–Bremen-Vegesack das Kraftwerk Farge.