Baidu Baike

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baidu Baike
Baidu-logo.svg
http://baike.baidu.com/
Beschreibung Internetenzyklopädie
Registrierung Für Leser: Nein ; Für das Beitragsverfassen: Ja
Sprachen Hochchinesisch
Eigentümer Baidu
Urheber Baidu
Erschienen 20. April 2006
Jahreseinnahmen nicht bekannt

Baidu Baike (chinesisch 百度百科Pinyin bǎidù bǎikē; Übersetzung: Baidu Enzyklopädie) ist eine hochchinesische, in Chinesischer Schrift gehaltene Internetenzyklopädie, die von der chinesischen Suchmaschine Baidu betrieben wird. Baidu Baike profitierte von den Sperrungen von Wikipedia in der Volksrepublik China und wurde als Alternative zur Wikipedia geschaffen. Der Betreiber zensiert die Inhalte der Webseiten.

Inhalte[Bearbeiten]

Baidu Baike hat neben der Suchmaschine noch ein Informationstool, der in zwölf Bereiche gegliedert ist: Natur, Kultur, Geographie, Geschichte, Leben, Gesellschaft, Kunst, Persönlichkeiten, Wirtschaft, Wissenschaft, Sport und aktuelle Ereignisse. Von Administratoren werden Artikel und Kommentare, die pornographische oder gewalttätige Texte oder Bilder, Werbung, persönliche Angriffe, unmoralische Inhalte und böswillige und sinnlose Inhalte beinhalten nicht zugelassen oder entfernt.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Baidu Baike startete im April 2006 mit einer Testversion. Drei Wochen nach Einführung der Testversion waren schon mehr als 90.000 Artikel in Baidu Baike eingestellt. Im November 2006 hatte Baike mehr Artikel als Wikipedia in allen Sprachen, mit Ausnahme der Englischen. Zu dieser Zeit wurden ungefähr 50.000 Artikel pro Monat eingestellt.

Funktionsweise[Bearbeiten]

Baidu Baike ist eine offene Internetenzyklopädie, die laut Eigenangabe Gleichheit, Zusammenarbeit und Teilen fördert.[2] Mit zwei anderen Diensten von Baidu, Zhidao und Post ergänzt Baike das Angebot der Suchmaschine.

Die Artikel werden von registrierten Nutzern geschrieben und bearbeitet. Jede Bearbeitung wird von Administratoren kontrolliert. Für die Nutzer besteht keine Möglichkeit, die Administratoren zu kontaktieren. Die Beiträge werden in einem Punktesystem belohnt. Obwohl eine Testversion Baidu WIKI genannt wurde geben offizielle Presseaussendungen und Seiten auf der Enzyklopädie an, dass Baidu Baike kein Wiki sei, die Seite verwende nicht MediaWiki. Das Wiki-Prinzip wird von Baike insbesondere im Content-Management-System jedoch angewendet. Die URL einer Suchanfrage verwendete bis zum 22. Juni 2008 den Begriff Wiki, wie in folgendem Beispiel der Begriff WikiSearch verwendet wird: http://baike.baidu.com/w?ct=17&lm=0&tn=baiduWikiSearch&pn=0&rn=10&word=%B0%D9%B6%C8%D5%E6%C0%C3&submit=search

Arbeitsweise[Bearbeiten]

Baidu Baike wendet die Zensurbestimmungen der chinesischen Regierung strikt an.[3] Demzufolge verbieten die Regeln zum Einstellen von Artikeln unter anderem „bösartige Angriffe“ auf staatliche Einrichtungen, sowie Beiträge, die die gesellschaftliche und öffentliche Ordnung schädigen, pornographische Inhalte oder Konflikte im Zusammenhang mit Minderheiten, Rassismus, Religion und Regionen provozieren.[4] Baidu wurde vorgeworfen, dass dabei Inhalte aus der chinesischen Wikipedia übernommen wurden, ohne deren Lizenzbedingungen, insbesondere die der GFDL zu beachten.[5] Ähnliche Verstöße gegen die GFDL wurden bei der Übernahme von freien Inhalten aus Portalen wie Hoodong.com begangen, zudem wurde mehrfach eine weite Verbreitung von Plagiaten kritisiert.[6][3]

Die Suche nach einem zensierten Begriff führt dazu, dass die Seite einige Zeit nicht erreichbar war.[7]

Interface[Bearbeiten]

Die visuelle Gestaltung ist einfach. In Artikeln werden nur halbfette Schrift und Hyperlinks unterstützt.

Es gibt die Möglichkeit, Artikel zu bearbeiten, zu kommentieren, auszudrucken und die Geschichte des Artikels einzusehen.

Bearbeitungsmöglichkeiten[Bearbeiten]

Die Benutzer können auf verschiedene Werkzeuge zugreifen, unter anderem

  • Ein Bildersystem, mit dem Bilder, die kleiner als 2MB sind, in Artikel eingebunden werden können.
  • Ein als Open Category bezeichnetes Schlüsselwortsystem, mit dem ein Artikel mit fünf Schlüsselwortern versehen werden kann. Das System ist der folksonomy ähnlich.
  • Ein separates Bearbeitungsfeld für Quellen und externe Links

Wachstum[Bearbeiten]

Die Testversion wurde am 20. April 2006 veröffentlicht. Die Anzahl der Artikel überstieg nach zwei Tagen 10.000 Artikel. Im November 2006 wurde die 500.000-Artikel-Marke erreicht.

2006
Datum Anzahl der Artikel
5. Mai 82.788
21. Mai 142.283
15. Juli 283.417
4. August 314.839
9. September 369.700
9. Oktober 428.000
15. November 489.380
13. Dezember 530.636
2007
Datum Anzahl der Artikel
17. Januar 578.752
15. Februar 622.219
17. März 663.487
19. April 706.080
23. Mai 735.423
6. August 809.921
19. September 863.307
17. Oktober 892.201
26. November 940.429
31. Dezember 982.619
2008
Datum Anzahl der Artikel
20. Januar 1.004.052
20. Februar 1.039.906
20. März 1.070.392
24. April 1.115.428
27. Mai 1.153.565
6. Juli 1.197.524
26. September 1.286.880
22. November 1.349.621
2009
Datum Anzahl der Artikel
13. April 1.538.218
23. Juni 1.642.513
5. September 1.758.573
6. Dezember 1.908.069
2010
Datum Anzahl der Artikel
8. April 2.112.928
10. Oktober 2.559.745
5. Dezember 2.878.123
2011
Datum Anzahl der Artikel
15. Februar 3.079.172

Urheberrecht[Bearbeiten]

Die Urheberrechtspraxis von Baidu Baike wird im Abschnitt Nutzungsbedingungen der Hilfe-Seite veröffentlicht. Baike erklärt, dass der Nutzer durch das Hinzufügen von Inhalten Baidu Baike Rechte an seinem originalen Beitrag einräumt. Die Einhaltung von eventuellen Urheberrechten wird eingefordert. Beiträge, mit Material, das unter der Creative Commons oder der GNU-Lizenz für freie Dokumentation steht, müssen den Bedingungen dieser Lizenzen folgen.[8]

Baidu Baike wurde von vielen Seiten her scharf kritisiert, "schamlos abzukopieren". Baidu sei der "größte Missachter von Urheberrechten an den Materialien der Wikipedia"[9]. Ebenso wurde die Weigerung Baidus, das "© 2014 Baidu" auf jeder enzyklopädischen Seite zu entfernen, bemängelt. Da die Seiten unter Creative Commons bzw. der GNU-Lizenz für freie Dokumentation lizenziert werden und somit von freiwilligen Autoren geschrieben werden, ist eine urheberrechtliche Beteiligung von der Seiten Baidus höchst umstritten. Von den Urheberrechtsverletzungen sind insbesondere Artikel aus der chinesischsprachigen Wikipedia zu nennen; ohne den Richtlinien von CC/GNU befolgend wurden hier mehr als 1800 Artikel kopiert.[10]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 百科原则. Baike Baidu. Abgerufen am 24. Dezember 2006.
  2. 百度百科. Baidu Baike. Abgerufen am 11. Mai 2006.
  3. a b Eva Woo: Baidu's Censored Answer to Wikipedia. Business Week. 13. November 2007. Abgerufen am 29. März 2008.
  4. 百科原则. Baidu Baike. Abgerufen am 24. Dezember 2006.
  5. Andrew Lih: Baidu’s Chinese Wikipedia Competitor
  6. Dan Nystedt: Baidu May Be Worst Wikipedia Copyright Violator. PC World. 26. August 2008. Abgerufen am 29. März 2008.
  7. nach 六四事件 suchen
  8. 百度搜索帮助中心-百度百科帮助. Baike Baidu. Abgerufen am 11. Mai 2006.
  9. Baidu May Be Worst Wikipedia Copyright Violator
  10. Wikipedia:Mirrors and forks/Baidu Baike