Bainbridge (Georgia)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bainbridge
Spitzname: The Oak City
Karte
Lage in Georgia
Basisdaten
Gründung: 22. Dezember 1829
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Georgia
County:

Decatur County

Koordinaten: 30° 54′ N, 84° 34′ W30.904722222222-84.57111111111137Koordinaten: 30° 54′ N, 84° 34′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 11.722 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 255,4 Einwohner je km²
Fläche: 48,9 km² (ca. 19 mi²)
davon 45,9 km² (ca. 18 mi²) Land
Höhe: 37 m
Postleitzahl: 39818
Vorwahl: +1 229
FIPS:

13-04896

GNIS-ID: 0354431
Webpräsenz: www.bainbridgecity.com

Bainbridge ist eine Stadt mit 11.722 Einwohnern (Stand: 2000)[1] im US-Bundesstaat Georgia. Sie befindet sich im Decatur County und ist dessen Verwaltungssitz.

Geschichte[Bearbeiten]

Bei der Ankunft der ersten Europäer im Jahr 1765 befand sich an Stelle der heutigen Stadt eine Indianersiedlung namens Pucknawhitla. Der erste europäische Handelsposten wurde Burgess Town und später, nach einem in der Nähe gelegenen Militärstützpunkt, Fort Hughes genannt. Am 2. Dezember 1824 wurde der Ort zum Verwaltungssitz des Countys ernannt und erhielt den Namen von William Bainbridge, einem Kommodore der Marine der Vereinigten Staaten. Am 22. Dezember 1829 wurde Bainbridge offiziell zur Stadt erhoben.[2] Ein während des Zweiten Weltkriegs nahe der Stadt errichteter Trainingsflughafen für Kampfpiloten diente nach Kriegesende als Lager für deutsche Kriegsgefangene. Der Spitzname der Stadt, „The Oak City“, kommt von den zahlreichen Eichen in der Gegend.[3]

Lage[Bearbeiten]

Bainbridge liegt zentral im Decatur County, an der Mündung des Flusses Flint (englisch: Flint River) in den Seminolensee (Lake Seminole). Die Nachbarorte sind Climax, Attapulgus und Brinson. Die nächste größere Stadt, Tallahassee (Florida), befindet sich etwa 60 Kilometer südöstlich, die Hauptstadt Georgias, Atlanta, etwa 375 Kilometer nördlich. Das Stadtgebiet erstreckt sich über eine Fläche von 48,9 km².[4]

Bevölkerung[Bearbeiten]

Im Vergleich zum Zensus 1990 ist die Bevölkerungszahl um 8,5 % gestiegen.[5] Im Jahr 2000 lebten 11.722 Menschen in der Stadt, davon 45,7 % Männer und 54,3 % Frauen. Das Durchschnittsalter der Bürger von Bainbridge beträgt 33,9 Jahre. 50,3 % der Einwohner sind Afroamerikaner und 47,5 % Weiße. Das durchschnittliche jährliche Pro-Kopf-Einkommen lag mit 15.589 Dollar deutlich unter dem US-Durchschnitt (21.587 Dollar). Etwa 26,9 % der Gesamtbevölkerung und 24 % der Familien leben unterhalb der Armutsgrenze. Damit ist der Anteil der Armen wesentlich höher als im Bundesdurchschnitt.[1]

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten]

Die Stadt verfügt über eine öffentliche Bibliothek sowie mehrere öffentliche und private Schulen, darunter auch eine High School und seit 1973 ein College. Für die medizinische Versorgung der Bevölkerung steht ein öffentliches Krankenhaus zur Verfügung.[4]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Viktorianisches Haus in Bainbridge

Bainbridge hat eine Vielzahl von Bauwerken vorzuweisen, die in der Kulturdenkmalliste der amerikanischen Bundesregierung verzeichnet sind,[6] darunter das historische Gerichtsgebäude von Decatur County, welches 1902 im neoklassizistischen Baustil als Ersatz für einen Ziegelbau aus dem Jahr 1855 errichtet wurde[2] sowie ein historisches Geschäftsviertel mit Gebäuden aus dem späten 19. und frühen 20. Jahrhundert.[7] Die Decatur County Historical Society betreibt ein Heimatmuseum, in dem unter anderem antike Möbel, Haushaltsgegenstände und medizinische Gerätschaften aus der Pionierzeit ausgestellt werden.[8] Der Seminole State Park, ein beliebtes Naherholungsgebiet südwestlich der Stadt, bietet auf einer Fläche von 2,44 km² Freizeitmöglichkeiten, ein Museum und einen Naturlehrpfad. Der Park beheimatet unter anderem Alligatoren und die seltene Georgia-Gopherschildkröte.[9]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bainbridge, Georgia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. a b Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatBainbridge city, Georgia. In: Census Bureau Home Page. U. S. Census Bureau, abgerufen am 16. Februar 2009 (englisch).
  2. a b Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatDecatur County Courthouse. In: Georgia Info. Digital Library of Georgia, abgerufen am 15. Februar 2009 (englisch).
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatElizabeth B. Cooksey: Bainbridge. In: The New Georgia Encyclopedia. Georgia Humanities Council and the University of Georgia Press, 10. November 2007, abgerufen am 16. Februar 2009 (englisch).
  4. a b Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatBainbridge, Georgia. In: City-data.com. Godaddy.com Inc, abgerufen am 12. Februar 2009 (englisch).
  5. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatCity of Bainbridge. In: georgia.gov. State of Georgia, abgerufen am 16. Februar 2009 (englisch).
  6. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatNational Register of Historic Places. American Dreams Inc, abgerufen am 16. Februar 2009 (englisch).
  7. Bainbridge Commercial Historic District in der englischsprachigen Wikipedia
  8. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatMuseum Story. In: The Official Greensburg / Decatur County Community Page. Decatur County Government, abgerufen am 16. Februar 2009 (englisch).
  9. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatSeminole State Park. In: Georgia State Parks & Historic Sites. Georgia Department of Natural Resources (DNR), abgerufen am 16. Februar 2009 (englisch).