Baishan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Stadt Baishan in der chinesischen Provinz Jilin; für die Großgemeinde Baishan (白山镇) des Kreises Lujiang der Stadt Chaohu in der Provinz Anhui, siehe Baishan.
Lage Baishans in Jilin

Baishan (chinesisch 白山市 / 白山市Pinyin Báishān Shì, auch Badaojiang, Hun-chiang, Hun-chiang-shih oder Hunjian) ist eine bezirksfreie Stadt im Südosten der chinesischen Provinz Jilin. Baishan hat eine Fläche von 17.485 km² und ca. 1,29 Millionen Einwohner (Ende 2004). Im Osten grenzt Baishan an den Autonomen Bezirk Yanbian der Koreaner, im Westen an die Stadt Tonghua, im Norden an die Stadt Jilin und im Süden an die Demokratische Volksrepublik Korea. Hier bildet der Mittellauf des Yalu die Staatsgrenze.

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Auf Kreisebene setzt sich Baishan aus zwei Stadtbezirken, zwei Kreisen, einem Autonomen Kreis und einer kreisfreien Stadt zusammen. Diese sind:

  • Stadtbezirk Hunjiang (浑江区), 1.388 km², 330.000 Einwohner, Zentrum, Sitz der Stadtregierung;
  • Stadtbezirk Jiangyuan (江源区), 1.348 km², 260.000 Einwohner;
  • Kreis Fusong (抚松县), 6.150 km², 300.000 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Fusong (抚松镇);
  • Kreis Jingyu (靖宇县), 3.094 km², 140.000 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Jingyu (靖宇镇);
  • Autonomer Kreis Changbai der Koreaner (长白朝鲜族自治县), 2.496 km², 80.000 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Changbai (长白镇);
  • Stadt Linjiang (临江市), 3.009 km², 180.000 Einwohner.

41.94126.43Koordinaten: 41° 56′ N, 126° 26′ O