Balblair

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Balblair
Balblair.jpeg

Ansicht det Balblair Destillerie

Land Schottland
Region Highlands
Geographische Lage 57° 50′ 32,4″ N, 4° 10′ 42″ W57.84233-4.178324Koordinaten: 57° 50′ 32,4″ N, 4° 10′ 42″ W
Typ Malt
Status aktiv
Eigentümer Inver House Distillers Ltd.
Gegründet 1790
Gründer John Ross
Wasserquelle Ault Dearg Burn
Washstill(s) 1 × 19.093 l
Spiritstill(s) 1 × 11.044 l
Produktionsvolumen 1.330.000 l
Website www.balblair.com

Balblair ist eine Whiskybrennerei in Edderton, Ross-shire, Schottland. Die Darre der Brennerei ist in den schottischen Denkmallisten in die Kategorie C einsortiert.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Sie wurde 1790 von John Ross gegründet und ist damit die zweitälteste Destillerie, die noch in Betrieb ist. Die heutige Anlage stammt aus dem Jahr 1872 und wurde von Alexander Ross erbaut. 1894 wurde die Destillerie an Alexander Cowan verkauft. Von 1915 bis 1947 war die Brennerei geschlossen. Der neue Besitzer, Robert Cumming – dem später auch Pulteney gehörte – baute die Destillerie aus. 1970 verkaufte er sie an Hiram Walker, die später in Allied Distillers bzw. Allied Domecq aufgingen. 1996 wurde die Destillerie erneut geschlossen und an Inver House Distillers Ltd. (Pulteney, Speyburn, Knockdhu und Balmenach) verkauft. Seit Mai 1997 wird wieder Whisky produziert.

Produktion[Bearbeiten]

Das Wasser der zur Region Highlands/Northern Highlands gehörenden Brennerei stammt aus dem Ault Dearg Burn, das verwendete Malz wird aus den Glen Ord Maltings bezogen. Die Destillerie verfügt über einen Maischbottich (mash tun) (4,6 t) aus Edelstahl, sechs Gärbottiche (wash backs) (je 22.000 l) aus Douglasienholz, eine wash still (19.093 l) und eine spirit still (11.044 l), die durch Dampf erhitzt werden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag in die schottischen Denkmallisten

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Charles MacLean (Hrsg.): Whisky. World Guide, Regions, Distillers, Malts, Blends, Tasting Notes. Dorling Kindersley, London et al. 2008, ISBN 978-0-7566-3349-3.
  • Walter Schobert: Das Whiskylexikon. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2003, ISBN 978-3-596-15868-3

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Balblair – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien