Ball’s Pyramid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ball’s Pyramid
Ball’s Pyramid
Ball’s Pyramid
Gewässer Tasmansee
Inselgruppe Lord-Howe-Inselgruppe
Geographische Lage 31° 45′ 15″ S, 159° 15′ 5″ O-31.75423159.2514552Koordinaten: 31° 45′ 15″ S, 159° 15′ 5″ O
Lage von Ball’s Pyramid
Länge 1,1 km
Breite 300 m
Fläche 20 ha
Höchste Erhebung Ball’s Pyramid
552 m
Einwohner (unbewohnt)

Ball’s Pyramid ist eine unbewohnte Felsinsel, die etwa 600 Kilometer östlich des australischen Festlandes in der Tasmansee liegt. Sie gehört zur australischen Lord-Howe-Inselgruppe und liegt rund 20 Kilometer südöstlich der Lord-Howe-Insel, der Hauptinsel der Gruppe.

Geologie[Bearbeiten]

Die knapp 1100 × 300 Meter messende Insel besteht hauptsächlich aus einem imposanten, 562 m hohen[1] Felsen in Form einer Pyramide. Ball's Pyramid ist der Überrest eines ungefähr sieben Millionen Jahre alten Schildvulkans; die Insel und einige kleinere, sie unmittelbar umgebende Eilande (etwa Observatory Rock, Wheatsheaf Islet und Southeast Rock) sind Teil des Meeresschutzgebiets Lord Howe Island Marine Park.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Felsinsel wurde 1788 von dem britischen Marineoffizier Henry Lidgbird Ball im Zuge der Sichtung der weit größeren benachbarten Lord-Howe-Insel entdeckt. Die Erstbesteigung des Felsens erfolgte am 14. Februar 1965 durch eine australische Seilschaft aus Sydney. Seit 1982 ist das Klettern auf Ball’s Pyramid verboten. Auf Ball’s Pyramid wurde bei einer Expedition in den Jahren 2000/2001 eine große, lange für ausgestorben erachtete Art der Stabheuschrecken, der so genannte Baumhummer, wiederentdeckt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ball’s Pyramid – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. World Mountain Encyclopedia - Ball's Pyramid