Balsorano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Balsorano
Wappen
Balsorano (Italien)
Balsorano
Staat: Italien
Region: Abruzzen
Provinz: L’Aquila (AQ)
Koordinaten: 41° 49′ N, 13° 34′ O41.81083333333313.560833333333340Koordinaten: 41° 48′ 39″ N, 13° 33′ 39″ O
Höhe: 340 m s.l.m.
Fläche: 57,98 km²
Einwohner: 3.646 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 63 Einw./km²
Postleitzahl: 67052
Vorwahl: 0863
ISTAT-Nummer: 066007
Volksbezeichnung: Balsoranesi
Schutzpatron: Georg
Website: Balsorano

Balsorano (im lokalen Dialekt: Balz'rana) ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 3646 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz L’Aquila in den Abruzzen. Die Gemeinde liegt etwa 62,5 Kilometer südsüdöstlich von L’Aquila am Liri und ist Teil der Comunità montana Valle Roveto. Balsorano grenzt unmittelbar an die Provinz Frosinone.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ursprung der Gemeinde liegt in der Gründung des Hauptortes im 10. Jahrhundert. Die eigentliche Gemeinde wurde erst 1809 geschaffen. 1915 wurde die Gemeinde durch eine Erdbeben schwer beschädigt. In Mitleidenschaft wurde auch das Castello Piccolomini aus dem 15. Jahrhundert gezogen.

Verkehr[Bearbeiten]

Durch die Gemeinde führt die Strada Statale 690 Avezzano-Sora von nördlich Avezzano nach Sora. Im Hauptort und im Ortsteil Ridotti-Collepiano befinden sich Bahnhöfe an der Bahnstrecke Avezzano nach Roccasecca.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Balsorano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien