Baltic Cup 1930

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baltic Cup 1930
50px alt=
Anzahl Nationen 3
Baltikmeister Litauen 1918Litauen Litauen (1. Titel)
Austragungsort Litauen 1918Litauen Litauen
Eröffnungsspiel 15. August 1930
Spiele 3
Tore 14 (∅: 4,67 pro Spiel)
Zuschauer 11.100 (∅: 3.700 pro Spiel)
Torschützenkönig LettlandLettland Ēriks Pētersons (4 Tore)

Der Baltic Cup 1930 war die 3. Austragung des Turniers der Baltischen Länder, dem Baltic Cup.[1] Das Turnier für Fußballnationalteams fand zwischen dem 15. und 17. August 1930 in Litauen statt. Ausgetragen wurden die Spiele im Kariuomenės Stadions in Kaunas. Die Litauische Fußballnationalmannschaft gewann den Titel. Der deutsche Schiedsrichter Georg Muntau leitete die drei Länderspiele. Torschützenkönig wurde der Lette Ēriks Pētersons vom Riga FK.

Gesamtübersicht[Bearbeiten]

Tabelle nach Zwei-Punkte-Regel.

Rang Land Tore Punkte
1 Litauen 1918Litauen Litauen 5:4 3
2 LettlandLettland Lettland 6:5 3
3 EstlandEstland Estland 3:5 0

Litauen gegen Estland[Bearbeiten]

Litauen Estland
LitauenLitauen
15. August 1930 in Kaunas (Kariuomenės Stadions)
Ergebnis: 2:1 (0:0)
Zuschauer: 2.600
Schiedsrichter: Georg Muntau (Deutsches ReichDeutsches Reich Deutsches Reich)
Spielbericht
EstlandEstland


Viktoras Abramikas, Vilhelmas Nopensas (C)Kapitän der Mannschaft, Gustavas Gvildys, Romualdas Marcinkus (30. Ričardas Bukšaitis), Vilhelmas Žardenikas, Ricardas Rutkauskas, Jonas Brazauskas, Antanas Lingis, Stepas Chmelevskis, Albertas Zekas, Vilius Trumpjonas (46. Jaroslavas Citavičius)
Trainer: Vinzenz Dittrich (OsterreichÖsterreich Österreich)
Evald Tipner, Eugen Einman, Artur Neuman-Tarimäe, Otto Reinfeldt-Reinlo, Karl-Rudolf Silberg-Sillak (46. Bernhard Rein), Heinrich Paal (C)Kapitän der Mannschaft, Heinrich Koort (46. Karl-Richard Idlane), Arnold Laasner, Friedrich Karm, Eduard Ellman-Eelma, Johannes Brenner
Trainer: Friedrich Kerr (OsterreichÖsterreich Österreich)

Tor 1:1 Jaroslavas Citavičius (65.)
Tor 2:1 Antanas Lingis (67.)
Tor 0:1 Friedrich Karm (49.)

Lettland gegen Estland[Bearbeiten]

Lettland Estland
LettlandLettland
16. August 1930 in Kaunas (Kariuomenės Stadions)
Ergebnis: 3:2 (2:2)
Zuschauer: 3.500
Schiedsrichter: Georg Muntau (Deutsches ReichDeutsches Reich Deutsches Reich)
Spielbericht
EstlandEstland


Viktors Vizla (46. Harijs Lazdiņš), Fricis Laumanis, Voldemārs Roze, Rūdolfs Kronlaks (46. Aleksandrs Stankus), Arkādijs Pavlovs, Voldemārs Žins, Ēriks Pētersons, Fricis Dambrēvics, Roberts Blūmentāls, Voldemārs Grāvelis, Voldemārs Bērziņš Evald Tipner, Voldemar Peterson, Artur Neuman-Tarimäe, Otto Reinfeldt-Reinlo, Bernhard Rein, Karl-Richard Idlane (46. Karl-Rudolf Silberg-Sillak), Heinrich Paal (C)Kapitän der Mannschaft, Arnold Pihlak, Friedrich Karm, Eugen Einman (56. Eduard Ellman-Eelma), Adolf Rüütel
Trainer: Friedrich Kerr (OsterreichÖsterreich Österreich)
Tor 1:0 Ēriks Pētersons (11.)
Tor 2:0 Voldemārs Žins (15.)


Tor 3:2 Fricis Dambrēvics (56.)


Tor 1:2 Eugen Einman (18.)
Tor 2:2 Friedrich Karm (38.)

Litauen gegen Lettland[Bearbeiten]

Litauen Lettland
LitauenLitauen
17. August 1930 in Kaunas (Kariuomenės Stadions)
Ergebnis: 3:3 (1:1)
Zuschauer: 5.000
Schiedsrichter: Georg Muntau (Deutsches ReichDeutsches Reich Deutsches Reich)
Spielbericht
LettlandLettland


Vilhelmas Gvildys, Vilhelmas Nopensas (C)Kapitän der Mannschaft, Gustavas Gvildys, Ricardas Rutkauskas, Romualdas Marcinkus (20. Ričardas Bukšaitis), Vilhelmas Žardenikas, Jonas Brazauskas, Antanas Lingis, Albertas Zekas, Stepas Chmelevskis, Jaroslavas Citavičius
Trainer: Vinzenz Dittrich (OsterreichÖsterreich Österreich)
Harijs Lazdiņš, Voldemārs Grāvelis, Voldemārs Roze, Rūdolfs Kronlaks, Voldemārs Bērziņš, Arkādijs Pavlovs, Voldemārs Žins (46. Hermanis Jēnihs), Ēriks Pētersons, Fricis Dambrēvics, Roberts Blūmentāls, Aleksandrs Stankus (46. Kārlis Karsons)
Tor 1:0 Jaroslavas Citavičius (32.)

Tor 2:1 Antanas Lingis (46.)


Tor 3:3 Stepas Chmelevskis (89.)

Tor 1:1 Ēriks Pētersons (37.)

Tor 2:2 Ēriks Pētersons (61.)
Tor 2:3 Ēriks Pētersons (64.)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Baltic Cup Overview rsssf.com