Baltimore Skipjacks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baltimore Skipjacks
Logo der Baltimore Skipjacks
Gründung 1981
Auflösung 1993
Geschichte Teil I:
Baltimore Skipjacks
1981–1982
Teil II:
Erie Blades
1978–1982
Baltimore Skipjacks
1982–1993
Portland Pirates
seit 1993
Stadion Baltimore Arena
Standort Baltimore, Maryland
Liga Atlantic Coast Hockey League (1981-1982)
American Hockey League (1982-1993)
Kooperationen Boston Bruins
Pittsburgh Penguins
Washington Capitals

Die Baltimore Skipjacks waren ein US-amerikanisches Eishockeyfranchise der American Hockey League aus Baltimore, Maryland. Die Spielstätte der Skipjacks war die Baltimore Arena.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Baltimore Skipjacks, die 1981 gegründet wurden, spielten in ihrer Premierenspielzeit in der Atlantic Coast Hockey League, ehe sie vor der Saison 1982/83 mit den Erie Blades aus der American Hockey League fusionierten, in der sie fortan spielten. Der Trainer der Erie Blades, Lou Angotti, und 16 weitere Spieler der Mannschaft, wechselten zu den Skipjacks. Als einziger Spieler aus Baltimores Gründungssaison blieb Tom Jacobs dem Team erhalten. Größter Erfolg der Clubgeschichte war neben dem Gewinn der regulären Saison 1983/84 das Erreichen des Finales um den Calder Cup in der Saison 1984/85. In der Best-of-Seven-Serie unterlag Baltimore den Sherbrooke Canadiens mit 2:4.

Vor der Saison 1993/94 wurde das Team nach Portland, Maine, umgesiedelt, wo es seitdem als Portland Pirates spielt. Die in Baltimore entstandene Lücke wurde von den Baltimore Bandits gefüllt, die von 1995 bis 1997 ebenfalls in der American Hockey League aktiv waren.

Team-Rekorde[Bearbeiten]

Karriere[Bearbeiten]

Rekord Anzahl Spieler
Spiele 325 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phil Bourque
Tore 119 KanadaKanada Mitch Lamoureux
Assists 133 KanadaKanada Mitch Lamoureux
Punkte 252 KanadaKanada Mitch Lamoureux
Strafminuten 868 KanadaKanada Gary Rissling
Siege als Torhüter 55 Jim Hrivnak
Shutouts 5 Jim Hrivnak
Steve Guenette

Saison[Bearbeiten]

Rekord Anzahl Spieler
Tore 57 Mitch Lamoureux, 1982–1983
Assists 81 Mike Gillis, 1982–1983
Scorerpunkte 113 Mike Gillis, 1982–1983
Strafminuten 353 Mitch Wilson, 1986–1987
Gegentorschnitt 2,63 Jon Casey, 1984–1985
Fangquote 94,2 % Don Beaupre, 1990–1991

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]