Baltimore and Ohio Railroad Museum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mount Clare Station
Museums-Werkstatthalle für Personenwagen
Die Museums-Filiale Ellicott City Station

Das Baltimore and Ohio Railroad Museum, kurz B&O Railroad Museum wurde am 4. Juli 1953 als Baltimore & Ohio Transportation Museum eröffnet. Das in Baltimore, Maryland gelegene Verkehrsmuseum ist von seiner umfangreichen Sammlung her das bedeutendste Eisenbahnmuseum der Vereinigten Staaten.

Standort des Eisenbahnmuseums ist der Bahnhof Mount Clare Station der Baltimore and Ohio Railroad mit seinem Rundschuppen. Der Bahnhof wurde zwischen 1851 und 1884 von Ephraim Francis Baldwin im so genannten Georgianischen Stil errichtet. An dieser Stelle errichtete die B&O Railroad bereits 1829 ihre Eisenbahnwerkstatt Mount Clare Shops, die älteste Eisenbahnproduktionsstätte der USA.[1] Nach einem teilweisen Dacheinsturz durch Schneelast nach einem Schneesturm am 17. Februar 2003 konnte das Gebäude 2005 renoviert neu eröffnen. Zur Anlage gehört eine Bahnstrecke von 1,6 Kilometer Länge, auf denen in den Sommermonaten wöchentlich Vorführungen stattfinden. 2002 hatte das Museum 160.000 Besucher.

Wichtige Sammlungsstücke[Bearbeiten]

In der Sammlung stehen 250 Stück rollenden Materials, es gibt 15.000 andere Sammlungsstücke und 140 m³ Archivmaterial werden verwahrt. Für Kinder sind vielleicht auch die ausgestellten Modellanlagen interessant. Zu den Originalen gehören diese Fahrzeuge:

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. United States National Park Service. Washington, DC. Historic American Engineering Record (HAER). "Baltimore and Ohio Railroad: Mount Clare Shops." HAER No. MD-6A. 1984.

39.285394444444-76.632397222222Koordinaten: 39° 17′ 7″ N, 76° 37′ 57″ W