Bami Goreng

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bami Goreng im Wok

Bami Goreng, auch Bahmi Goreng, Bakmi Goreng, indonesisch mi goreng, ist ein aus Indonesien stammendes Nudelgericht mit gebratenen Nudeln (indonesisch bakmi, allgemein Mie-Nudeln, also Nudeln aus Weizenmehl; goreng, „gebraten“).

Zum Würzen nimmt man meistens Ketjap Manis (süßliche indonesische Sojasauce) oder Ketjap Asin (pikante Sojasauce) und/oder Sambal Manis (süßliche Paste aus gebackenem spanischen Pfeffer) oder Sambal Ulek (auch Oelek, scharfe Paste).

Das Nudelgericht wird im Regelfall mit verschiedenen Gemüsen und Fleisch (meist Hühnerfleisch oder Hackfleisch) im Wok zubereitet. Als Gemüse eignen sich Pak Choi, Sojasprossen oder Mungobohnen und Zwiebeln oder Frühlingszwiebeln, als Fleisch Geflügel- (meist Hühnchen oder Pute) oder Schweinefleischwürfel, außerdem gebratene Eier.

In Deutschland werden Varianten des Gerichtes oft als „gebratene Nudeln“ in Asia-Imbissen angeboten. Ein verwandtes Gericht auf Reisbasis ist Nasi Goreng.