Bancroft-Punkt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bancroft-Punkt
Methanol/Chloroform

Der Bancroft-Punkt[1] ist der Punkt, an dem sich die Sättigungsdampfdruckkurven zweier Stoffe kreuzen. Oberhalb des Punkts hat eine andere Komponente den höheren Dampfdruck als unterhalb des Punkts. Es wird auch von einer Inversion der Dampfdrücke gesprochen. Der Bancroft-Punkt tritt nur bei Komponenten auf, deren Sättigungsdampfdrücke sich in einer ähnlichen Größenordnung bewegen.

Die Bedeutung des Bancroft-Punkts liegt darin, dass er ein deutliches Indiz für azeotropes Verhalten eines binären Gemischs der beiden Stoffe ist.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Elliott J.R., Rainwater J.C., „The Bancroft point and vapor-liquid equilibria in the system benzene + isopropanol“, Fluid Phase Equilib., 175(1-2), S. 229-236, 2000.