Bandy-Weltmeisterschaft der Damen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Internationale Bandyverband FIB richtet seit 2004 neben den Weltmeisterschaften der Herren auch Weltmeisterschaften für Damen-Nationalmannschaften aus. Erster Gastgeber war das finnische Lappeenranta. Schweden konnte die ersten sechs Weltmeisterschaften für sich entscheiden, Russland holte dabei jeweils Silber. 2014 gewannen die Russinnen erstmals vor Schweden. Finnland gewann bislang vier und Norwegen drei Bronzemedaillen.

Übersicht über alle Weltmeisterschaften der Damen[Bearbeiten]

Jahr Austragungsort/e Gold Silber Bronze Nationen Spiele Tore/Spiel Torschützenkönigin/nen
2004 FinnlandFinnland Lappeenranta SchwedenSchweden Schweden RusslandRussland Russland FinnlandFinnland Finnland 5 14 9,07
2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Roseville SchwedenSchweden Schweden RusslandRussland Russland NorwegenNorwegen Norwegen 6 20 4,60
2007 UngarnUngarn Budapest SchwedenSchweden Schweden RusslandRussland Russland NorwegenNorwegen Norwegen 7 26 5,69
2008 SchwedenSchweden Borlänge, Grängesberg, Karlsbyheden SchwedenSchweden Schweden RusslandRussland Russland FinnlandFinnland Finnland 7 24 5,62
2010 NorwegenNorwegen Drammen SchwedenSchweden Schweden RusslandRussland Russland NorwegenNorwegen Norwegen 6 18 5,28
2012 RusslandRussland Irkutsk SchwedenSchweden Schweden RusslandRussland Russland FinnlandFinnland Finnland 6 20 5,85
2014 FinnlandFinnland Lappeenranta RusslandRussland Russland SchwedenSchweden Schweden FinnlandFinnland Finnland 6 20
2016

Ewiger Medaillenspiegel[Bearbeiten]

Stand nach der Weltmeisterschaft 2014

Land Gold Silber Bronze
SchwedenSchweden Schweden 6 1 -
RusslandRussland Russland 1 6 -
FinnlandFinnland Finnland - - 4
NorwegenNorwegen Norwegen - - 3

Siehe auch[Bearbeiten]