Banedanmark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo von Banedanmark

Banedanmark (BDK) ist ein dänisches Eisenbahninfrastrukturunternehmen mit Sitz in Kopenhagen und Verwalter des staatlichen dänischen Schienennetzes.

Das Unternehmen entstand 1997 als Banestyrelsen, als das Schienennetz vom Zugverkehr getrennt wurde. Vor 1997 waren die DSB sowohl für Schienennetz als auch Zugverkehr zuständig. 2004 wurde der Name in Banedanmark geändert.

Der Name bedeutet übertragen Bahn Dänemark und müsste eigentlich grammatisch korrekt in zwei Wörtern geschrieben werden, wie er auch ausgesprochen wird.

Das Schienennetz und der Verkehr von Privatbahnen wird in Dänemark von den dänischen Regionen verwaltet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]