Bank of Moscow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bank of Moscow
Logo
Rechtsform Open Joint Stock Company
ISIN RU0006571916
Gründung 1995
Sitz Moskau, Russland
Leitung Oleg Tolkatschow,
Andrei Borodin
Branche Banken
Website http://www.bm.ru/
Hauptsitz der Bank in Moskau

Die Bank of Moscow (russisch Банк Москвы) ist ein russisches Kreditinstitut mit Firmensitz in Moskau.

Die Bank wurde im März 1995 gegründet. Sie bietet im Großraum Moskau sowie einer Reihe weiterer Regionen Russlands diverse Finanzdienstleistungen sowohl für Geschäfts- als auch für Privatkunden an. Nach Firmenangaben beträgt die Anzahl der Geschäftskunden über 103.000 und die Anzahl der Privatkunden der Bank rund 8,4 Millionen. [1] Der Gewinn vor Steuern soll sich im Jahre 2006 auf 7,95 Milliarden Rubel belaufen haben, was einer Steigerung von 39 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. [2]

Die Bank of Moscow ist zu 46,5 % (Stand 2010) im Besitz der Stadt Moskau. Weitere Großaktionäre sind unter anderem das Energieunternehmen Mosenergo, die Ölkonzerne Surgutneftegas und Lukoil sowie die Investmentbanken Bear Stearns und Goldman Sachs.

Es bestehen im Großraum Moskau über 130 Zweigstellen der Bank of Moscow (Stand Dezember 2010).

Siehe auch[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Offizielle Firmenwebsite
  2. Jahresbericht der Bank für 2006