Banpo-Brücke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

37.5156831126.995945Koordinaten: 37° 30′ 56″ N, 126° 59′ 45″ O

Banpo-Brücke
Koreanische Schreibweise
koreanisches Alphabet: 반포대교
chinesische Schriftzeichen: 盤浦大橋
Revidierte Romanisierung: Banpo daegyo
McCune-Reischauer: Panp'o taegyo

Die Banpo-Brücke ist eine wichtige Balkenbrücke in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul, die über den Han-Fluss führt. Sie verbindet die Bezirke Seocho und Yongsan. Die Banpo-Brücke wurde 1982 fertiggestellt[1][2] und verläuft oberhalb der Jamsu-Brücke. Wenn das Wasser steigt wird die Jamsu-Brücke dadurch geflutet und gesperrt, sodass nur noch die Banpo-Brücke befahrbar ist.

Regenbogenwasserspiel[Bearbeiten]

Die Moonlight Rainbow Fountain (kor. 달빛무지개 분수) wurde auf beiden Seiten der Banpo-Brücke installiert und ist mit einer Gesamtlänge von 1140 Metern das längste Brückenwasserspiel der Welt. An der Brücke sind beidseits insgesamt 38 Wasserpumpen und 380 Düsen angebracht. Das hochgepumpte Flusswasser fällt von der Brücke in den Fluss in 20 Meter Tiefe. Wenn es dunkel wird, sorgen 200 Lichter für einen Anblick des Regenbogens. Seit Dezember 2008 steht die Brückenfontäne im Guinness-Buch der Rekorde.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 반포대교 [盤浦大橋]. In: Naver. Abgerufen am 18. September 2011 (koreanisch).
  2. Banpo Grand Bridge. In: structurae. Abgerufen am 18. September 2011.
  3. Chae Myeon seok: 물 끌어 올리는 펌프가 전력 소비 주범. In: asiae.co.kr. 18. Juli 2009, abgerufen am 18. September 2011 (koreanisch).