Banton (Romblon)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Municipality of Banton
Lage von Banton in der Provinz Romblon
Karte
Basisdaten
Region: MIMAROPA
Provinz: Romblon
Barangays: 17
PSGC: 175902000
Einkommensklasse: 5. Einkommensklasse
Haushalte:
Zensus 1. Mai 2000
Einwohnerzahl: 5.963
Zensus 1. Mai 2010
Bevölkerungsdichte: 183,6 Einwohner je km²
Fläche: 32,48 km²
Koordinaten: 12° 57′ N, 122° 6′ O12.94917122.0975Koordinaten: 12° 57′ N, 122° 6′ O
Postleitzahl: 5509
Geographische Lage auf den Philippinen
Banton (Philippinen)
Banton
Banton

Banton ist eine philippinische Stadtgemeinde in der Provinz Romblon, in der Verwaltungsregion IV-B, Mimaropa. Sie hat 5963 Einwohner (Zensus 1. Mai 2010), die in 17 Barangays lebten. Sie wird als Gemeinde der fünften Einkommensklasse auf den Philippinen und als teilweise urbanisiert eingestuft.

Banton liegt im Norden der Provinz auf einer kleinen Inselgruppe, die die Inseln La Carlota, Isabela und Bantoncillo umfasst. Die Inseln sind vulkanischen Ursprungs. Ihre Topographie wird durch flachwelliges Terrain gekennzeichnet.

In Banton erforschte 1936 ein Team von Anthropologen der Universität der Philippinen aus Manila die außergewöhnlichen Bestattungsriten auf der Insel. Die Inselbevölkerung bestattete nur die Köpfe der Toten, die zuvor skelettiert und in kleinen Gruppen in Holzsärgen an Felswänden in der Guyangan-Höhle aufgebahrt wurden. Ebenfalls untersucht wurden die kunstvoll gewebten Stoffe, in die die Särge eingehüllt waren. Altersbestimmungen ergaben, dass diese Bestattungsmethode vom 12. bis 14. Jahrhundert von der Inselbevölkerung angewendet wurde. Beispiele für diese Bestattungsart können im Museum der Philippinen in Manila besichtigt werden.

Baranggays[Bearbeiten]

  • Balogo
  • Banice
  • Hambi-an
  • Lagang
  • Libtong
  • Mainit
  • Nabalay
  • Nasunogan
  • Poblacion
  • Sibay
  • Tan-Ag
  • Toctoc
  • Togbongan
  • Togong
  • Tumalum
  • Tungonan
  • Yabawon

Weblink[Bearbeiten]