Barabinsk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadt
Barabinsk
Барабинск

Vorlage:Infobox Ort in Russland/Wartung/Flagge

Föderationskreis Sibirien
Oblast Nowosibirsk
Rajon Barabinsk
Bürgermeister Alexander Wassiljewitsch Kibalnikow
Gegründet 1893
Stadt seit 1917
Fläche 70 km²
Bevölkerung 30.394 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 434 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 115 m
Zeitzone UTC+7
Telefonvorwahl (+7) 38361
Postleitzahl 632330–632338
Kfz-Kennzeichen 54, 154
OKATO 50 405
Website администрация-барабинска.рф
Geographische Lage
Koordinaten 55° 21′ N, 78° 21′ O55.3578.35115Koordinaten: 55° 21′ 0″ N, 78° 21′ 0″ O
Barabinsk (Russland)
Red pog.svg
Lage in Russland
Barabinsk (Oblast Nowosibirsk)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Nowosibirsk
Liste der Städte in Russland

Barabinsk (russisch Бара́бинск) ist eine Stadt in der Oblast Nowosibirsk (Russland) mit 30.394 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geographie[Bearbeiten]

Barabinsk liegt in einem Steppengebiet, der Barabasteppe (russisch Барабинская степь/Barabinskaja step) mit einer Ausdehnung von 117.000 km², die sich zwischen den Flüssen Irtysch und Ob im Südosten des Westsibirischen Tieflands erstreckt, und ist nach dieser benannt. Die Stadt liegt ca. 300 Kilometer westlich der Oblasthauptstadt Nowosibirsk.

Zehn Kilometer nördlich von Barabinsk liegt die etwas größere Stadt Kuibyschew am Fluss Om, der später bei Omsk in den Irtysch mündet.

Barabinsk ist Verwaltungszentrum des gleichnamigen Rajons Barabinsk.

Geschichte[Bearbeiten]

Barabinsk entstand 1893 als Stationssiedlung im Zusammenhang mit dem Bau der Transsibirischen Eisenbahn. Der Betrieb auf diesem Abschnitt wurde 1896 aufgenommen.

Bereits 1917 wurden die Stadtrechte verliehen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner
1897 1.900
1926 9.800
1939 29.988
1959 40.878
1970 37.274
1979 37.286
1989 36.501
2002 32.501
2010 30.394

Anmerkung: Volkszählungsdaten (1897–1926 gerundet)

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Stadt besitzt ein Heimatmuseum.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Bahnhof Barabinsk

Barabinsk ist eine bedeutende Station an der Transsibirischen Eisenbahn (Streckenkilometer 3035 ab Moskau) mit großem Lokomotivdepot.

Neben ausgedehnten Eisenbahnwerkstätten (Lokomotiv- und Waggonreparatur) gibt es in der Stadt Betriebe der Lebensmittelindustrie und der Baumaterialienwirtschaft.

Die auf diesem Abschnitt vor wenigen Jahren neu trassierte Fernstraße M51 von Tscheljabinsk nach Nowosibirsk, Teil der transsibirischen Straßenverbindung, umgeht Barabinsk südlich.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Barabinsk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien