Barbara Brennan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barbara Brennan in Bad Ischl, 2010

Barbara Ann Brennan (* 19. Februar 1939) ist eine US-amerikanische Physikerin und Geistheilerin.

Naturwissenschaftliche Ausbildung[Bearbeiten]

Barbara Ann Brennan studierte Physik an der Universität von Wisconsin in Madison, erwarb 1962 den Bachelor und schloss zwei Jahre später mit einem Master in Aeronomie ab. Es gelang ihr zwar nicht, ihren Traumberuf Astronautin zu verwirklichen, aber sie arbeitete als Forscherin am Goddard Space Flight Center der NASA, was in den 1960er Jahren für eine Frau noch ungewöhnlich war.

Psychologische und energietherapeutische Ausbildung[Bearbeiten]

Später machte sie eine zweijährige psychotherapeutische Ausbildung bei der "Community of the Whole Person" in Washington D.C.. Darauf folgte 1978 eine dreijährige Ausbildung in Core Energetics, eine mit der Bioenergetik und den Therapieansätzen Wilhelm Reichs verwandten Form der Körperpsychotherapie am Institute for Core Energetics in New York und 1979 eine fünfjährige Ausbildung in Spiritual Healership am Phoenicia Pathwork Center in Phoenicia, New York. Sie war an Forschungsprojekten der Drexel University und des Institute for New Age beteiligt, wobei sie angeblich Laserstrahlen durch spirituelle Energien ablenken konnte. Sie erwarb einen Doktortitel der Theologie an einer nicht akkreditierten privaten Universität für „ganzheitliches Heilen“ in Missouri.

Brennans Theorien[Bearbeiten]

1990 erschien ihr erstes Buch „Licht-Arbeit“ auf dem deutschen Markt. Weltweit hat es eine Auflage von über einer Million und wurde in 22 Sprachen übersetzt[1], unter anderem in Deutsch, Englisch, Französisch, Hebräisch, Japanisch, Niederländisch, Persisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch, Ungarisch und Vietnamesisch. 1994 erschien auch ihr zweites Buch „Licht-Heilung“ auf Deutsch.

Brennan beschreibt die Aura als ein in neun Ebenen gegliedertes System, von dem vier der physischen Welt und die restlichen der geistigen Welt zugeordnet sind. Das entspricht dem Modell von Annie Besant, ergänzt durch zwei weitere Ebenen. Ebenso ist es mit Max Heindels Modell der feinstofflichen Ebenen kompatibel, da er wie Brennan die vier unteren feinstofflichen Ebenen der physischen Ebene zuordnet, während beide die darüberliegenden Ebenen einer anderen Welt zuordnen, die bei Heindel „Astralwelt“ oder „Welt der Gefühle“ heißt, bei Brennan als „geistige Welt“ bezeichnet wird.

Die unterste Auraebene bringt Brennan mit den Akupunkturmeridianen in Verbindung, wie sie aus der Traditionellen Chinesischen Medizin und der Elektroakupunktur nach Voll bekannt sind.

Sobald man die fünfte Ebene wahrnehmen kann, kann man laut Brennan auch Schutzengel und Geistführer wahrnehmen.

Brennan beschreibt ein komplexes System, das aus sieben Hauptchakren und einundzwanzig Nebenchakren sowie vielen kleinen Energiepunkten besteht, die Energie von den höheren Auraebenen zu den tieferen Ebenen heruntertransformieren. Auch die sieben Hauptchakren wurden schon in der indischen und tibetischen Überlieferung und von anderen Autoren wie Lea Sanders genannt und beschrieben.

Außerdem zählt Brennan diverse wissenschaftliche Arbeiten zum Thema Aura im weiteren und engeren Sinne auf und setzt die in der Aura beobachteten Phänomene zu ihrem psychologischen Wissen in Beziehung.

Brennan stellt also in ihrem Buch keine völlig neuen Theorien auf, sondern fasst Bestehendes zu einem Ganzen zusammen und ergänzt es durch sehr differenzierte Beschreibungen der feinstofflichen Wahrnehmungen.

Barbara Brennan School of Healing[Bearbeiten]

Barbara Ann Brennan hat in Süd-Florida (USA) die Barbara Brennan School of Healing (BBSH) gegründet, in der man gleichzeitig einen wissenschaftlichen Magistergrad und einen Berufsabschluss („a Professional Studies diploma“) ihrer eigenen Heilmethode, genannt „Brennan Healing Science“ erwerben können soll. Die Schule ist aber nicht akkreditiert (accredited), sondern nur durch den Bundesstaat Florida lizenziert (Commission for Independent Education, License No. 2897). 2003 eröffnete sie in Europa eine Schule, die Barbara Brennan School of Healing Europe (BBSHE), ursprünglich in Mondsee in Österreich. Sie zog aber im September 2006 nach Bad Neuenahr in der Nähe von Bonn. Die BBSHE übersiedelte kurze Zeit später nach Bad Ischl in Österreich, wo sie noch heute ist. [2]

Literatur[Bearbeiten]

  • Hands of Light, deutsch: Licht-Arbeit. Heilen mit Energiefeldern, ISBN 3-442-14151-6
  • Light Emerging, deutsch: Licht-Heilung. Der Prozeß der Genesung auf allen Ebenen von Körper, Gefühl und Geist, ISBN 3-442-12222-8
  • Seeds of the Spirit 2000 Barbara Brennan Inc. (October 2000), ISBN 0-9669454-2-5

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.holisticpage.com.au/_Barbara_Brennan.php
  2. BBSHE
  • Brennan, Barbara Ann: Licht-Arbeit, München: Goldmann 1990
  • Brennan, Barbara Ann: Licht-Heilung, München: Goldmann 1994
  • Lea Sanders: Die Farben Deiner Aura, München: Goldmann 1990
  • Annie Besant: Die siebenfältige Natur des Menschen, Graz: Adyar Verlag 1985
  • Max Heindel: Die Rosenkreuzer-Weltanschauung oder Mystisches Christentum; Oceanside, CA, 92049, USA: The Rosicrucian Fellowship