Barbara Clementine Harris

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barbara Clementine Harris

Barbara Clementine Harris (* 12. Juni 1930 in Philadelphia) war die erste Frau, die in der Anglikanischen Gemeinschaft zur Bischöfin geweiht wurde, und damit auch die erste Bischöfin einer Kirche, die an Apostolische Nachfolge glaubt.[1]

Harris ist seit langem in der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung tätig und nahm bereits in den 1960er Jahren an den gewaltfreien Prostmärschen der Bewegung teil. In ihrer gesamten wechselreichen beruflichen Biografie zeichnete sie sich immer wieder durch liberale Standpunkte und große Gradlinigkeit aus.

Leben als Laie[Bearbeiten]

Harris studierte an der Villanova University, der Abteilung für Urban Theology in Sheffield (England) und an der Pennsylvania Foundation for Pastoral Counseling. Vor ihrer Ordination war Harris als Leiterin des Bereichs Public Relations die Sun Oil Company tätig. Sie war Messdienerin im Gottesdienst bei dem die ersten Frauen ordiniert wurden (irregulär) in der Episcopal Church am 29. Juli 1974.

Leben als Priesterin[Bearbeiten]

Ihr damaliger Gemeindepfarrer bei der Church of the Advocate im Stadtbezirk North Philadelphia, der Rev. Paul Washington, überzeugte sich, dass Harris ernsthaftes Interesse an einem Priesterlichen Leben habe, und empfahl sie ihrem Bischof, Lyman Ogilby von der Episcopal Diocese of Pennsylvania. Ogilby weihte sie als Diakonin 1979 und als Priesterin 1980.[2]

Leben als Bischöfin[Bearbeiten]

Am 11. Februar 1989 wurde sie als Weihbischöfin der Episcopal Diocese of Massachusetts durch Edmond Lee Browning sowie David Elliot Johnson und Allen Lyman Bartlett geweiht. 2003 wurde sie dort pensioniert. Ihre Nachfolgerin als Weihbischöfin ist eine weitere Afroamerikanerin, Gayle Elizabeth Harris.

Derzeit dient Barbara Harris als assistierende Bischöfin (aus Altersgründen nicht mehr hauptamtlich tätig) in the Episcopal Diocese of Washington und als Präsidentin der Episcopal Church Publishing Company, der Verlag in dem die Zeitschrift The Witness erscheint.

Werke[Bearbeiten]

  • Barbara C. Harris [2003]: Parting Words: A Farewell Discourse. Cowley Publications, Boston, ISBN 1561012173.
  • Barbara C. Harris [1993]: Beyond Powershift: Theological questions in a changing world (The Westminster Tanner-McMurrin lectures on the history and philosophy of religion at Westminster College). Westminster College, , ISBN B0006PCK34.

Literatur[Bearbeiten]

  • Mark Bozzuti-Jones [2003]: Miter Fits Just Fine: A Story about the Rt. Rev. Barbara Clementine Harris: The First Woman Bishop in the Anglican Communion. Cowley Publications, Boston, ISBN 1561012203.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  J. Gordon Melton: Harris, Barbara Clementine (b. 1930). pioneer female Episcopal bishop. In: Encyclopedia of World Religions. Encyclopedia of Protestantism, Nr. 6, Facts of File, New York 2005, ISBN 978-0816054565, S. 261.
  2. Episcopal News Service: Press Release # 88202. In: Episcopal News Service. Episcopal News Service. Abgerufen am 27. März 2007.