Barbeau Peak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barbeau-Spitze
Barbeau Peak von Osten

Barbeau Peak von Osten

Höhe 2616 m
Lage Ellesmere-Insel, Kanada
Gebirge British Empire Range, Arktische Kordillere
Koordinaten 81° 54′ 30″ N, 75° 1′ 30″ W81.908333333333-75.0252616Koordinaten: 81° 54′ 30″ N, 75° 1′ 30″ W
Barbeau Peak (Nunavut)
Barbeau Peak
Erstbesteigung 5. Juni 1967 durch Geoffrey Hattersley-Smith
Normalweg Hochtour, vergletschert

Barbeau Peak oder Barbeau-Spitze auf der Ellesmere-Insel ist mit 2616 Metern Seehöhe der höchste Berg des kanadischen Territoriums Nunavut. Er ist zugleich der höchste Gipfel des nordamerikanischen Kontinents östlich der Rocky Mountains sowie des British Empire Range und der Arktischen Kordillere.

Die Erstbesteigung gelang 1967 dem britischen Alpinisten Geoffrey Hattersley-Smith (1923–2012), erst 1981 wurde der Berg ein zweites Mal erklommen. 1969 wurde er nach dem kanadischen Anthropologen Marius Barbeau benannt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]