Barbengründling

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barbengründling
Aulopyge huegelii.jpg

Barbengründling (Aulopyge huegelii)

Systematik
Ordnung: Karpfenartige (Cypriniformes)
Überfamilie: Karpfenfischähnliche (Cyprinoidea)
Familie: Karpfenfische (Cyprinidae)
Unterfamilie: Cyprininae
Gattung: Aulopyge
Art: Barbengründling
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Aulopyge
Heckel, 1843
Wissenschaftlicher Name der Art
Aulopyge huegelii
Heckel, 1843

Der Barbengründling (Aulopyge huegelii) ist eine Fischart aus der Ordnung der Karpfenartigen. Die Art ist ein isoliert stehender Endemit und wurde früher den Gründlingen zugeordnet, jetzt aber den Flussbarben nahe gestellt [1]. Der Barbengründling lebt am Grund schnellfließender Bäche, worin die Weibchen ihre Eier einzeln in Ritzen ablegen. Insgesamt ist über seine Biologie aber nur wenig bekannt [2]. Kullander et. al. hielten Aulopyge huegelii irrtümlich für eine Synonymbeschreibung zu Schizothorax curvifrons Heckel 1838 [3].

Erkennungsmerkmale[Bearbeiten]

Im Unterschied zu den Barben und Gründlingen ist der Barbengründling völlig schuppenlos. Er wird meist 13 cm, maximal aber 25 cm lang und besitzt einen seitlich abgeflachten Körper mit unterständiger Mundspalte und zwei Paar Barteln auf der Oberlippe [4]. Die Seitenlinie hat einen wellenförmigen Verlauf mit einer gelbgrünlichen Färbung sowie dunklen Marmorierungen und Punkten.

Vorkommen[Bearbeiten]

Der Barbengründling hat ein sehr kleines Verbreitungsgebiet: er kommt ausschließlich in schnellfließenden Karstgewässern Kroatiens und Bosnien-Herzegowinas vor. Ein solches endemisches Vorkommen birgt die Gefahren des Bestandrückgangs oder einer Ausrottung durch wasserbauliche Maßnahmen innerhalb der Wohngewässer [5].

Literatur[Bearbeiten]

  • Roland Gerstmeier, Thomas Romig: Die Süßwasserfische Europas. 8. Auflage - Franckh-Kosmos, Stuttgart 1998, ISBN 3-440-07068-9
  • Heckel, J.J. (1843): Ichthyologie (von Syrien). In: Russegger, J. von: Reisen in Europa, Asien und Africa, mit besonderer Rücksicht auf die naturwissenschaftlichen Verhältnisse der betreffenden Länder unternommen in den Jahren 1835 bis 1841, Stuttgart 1 (2): 990-1099.
  • Kullander, S.O., Fang, F., Delling, B. & E. Åhlander (1999): The fishes of the Kashmir Valley: 99-167. In: Nyman, L.: River Jhelum, Kashmir Valley. Impacts on the aquatic environment. Swedmar, öteborg.
  • Tsigenopoulos, C.S. & P. Berrebi (2000): Molecular phylogeny of north Mediterranean freshwater barbs (genus Barbus: Cyprinidae) inferred from cytochrome b sequences: biogeographic and systematic implications. Molecular Phylogenetics and Evolution, 14 (2): 165-179.
  • Zupancic, P. (2008): Rare and endangered freshwater fishes of Croatia, Slovenia and Bosnia Hercegovina; Adriatic Basin. Dolsko, Agencija AAZV Dolsko d.o.o., 79 pp.
  • Kottelat, M. & J. Freyhof (2008): Handbook of European Freshwater Fishes. Publications Kottelat, Cornol: 1-646.
  • Delic, A., Kucici, M., Maric, D. & M. Bucar (2005): New data about the distribution of Phoxinellus alepidotus (Heckel, 1843) and Aulopyge huegelii (Heckel, 1841). Nat. Croat., 14, 4.: 351–355.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tsigenopoulos, C.S. & P. Berrebi (2000): Molecular phylogeny of north Mediterranean freshwater barbs (genus Barbus: Cyprinidae) inferred from cytochrome b sequences: biogeographic and systematic implications. Molecular Phylogenetics and Evolution, 14 (2): 165-179
  2. Zupancic, P. (2008): Rare and endangered freshwater fishes of Croatia, Slovenia and Bosnia Hercegovina; Adriatic Basin. Dolsko, Agencija AAZV Dolsko d.o.o., 79 pp.
  3. Kullander, S.O., Fang, F., Delling, B. & E. Åhlander (1999): The fishes of the Kashmir Valley: 99-167. In: Nyman, L.: River Jhelum, Kashmir Valley. Impacts on the aquatic environment. Swedmar, öteborg
  4. Heckel, J.J. (1843): Ichthyologie (von Syrien). In: Russegger, J. von: Reisen in Europa, Asien und Africa, mit besonderer Rücksicht auf die naturwissenschaftlichen Verhältnisse der betreffenden Länder unternommen in den Jahren 1835 bis 1841, Stuttgart 1 (2): 990-1099
  5. Kottelat, M. & J. Freyhoff (2008): Handbook of European Freshwater Fishes. Publications Kottelat, Cornol: 1-646

Weblink[Bearbeiten]