Barclodiad y Gawres

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

53.20675225-4.5047378527778Koordinaten: 53° 12′ 24″ N, 4° 30′ 17″ W

Karte: Wales
marker
Barclodiad y Gawres
Magnify-clip.png
Wales
Barclodiad y Gawres

Barclodiad y Gawres ("Schürzevoll der Riesin") ist ein bedeutendes megalithisches Hügelgrab auf der Insel Môn Mam Cymru (Anglesey) vor der nordwestwalisischen Küste. Die Megalithanlage liegt an der Südwestküste der Insel zwischen den Ortschaften Rhosneigr und Aberffraw. Es ist eines der seltenen Passage tombs des Newgrange bzw Maes Howe-Typs, dessen Gestaltung incl. des Designs an Fourknocks erinnert.

Im Inneren des Grabhügels von Barclodiad y Gawres befinden sich eine Haupt- und zwei Nebenkammern. Seit längerem waren auf fünf Steinen megalithische Skulpturen (Spiralformen und Wellenlinien) bekannt; auf einem sechsten wurden erst im Jahr 2007 Skulpturen gleicher Art entdeckt.

Die Megalithanlage von Barclodiad y Gawres wurde in der Jungsteinzeit und in der Bronzezeit sakral genutzt. In keltischer Zeit könnte sie mit einem der Druidenhaine von Môn Mam Cymru in Verbindung gestanden haben, die Tacitus erwähnt. Dies ist deswegen nicht auszuschließen, weil Megalithheiligtümer häufig auch Bedeutung in der heidnischen inselkeltischen Religion hatten. So spielt beispielsweise Newgrange eine wichtige Rolle in der keltischen Mythologie Irlands.

Literatur[Bearbeiten]

  • Vicki Cummings, Alasdair Whittle: Places of special virtue. Megaliths in the Neolithic landscapes of Wales (Cardiff studies in archaeology). Oxbow Books, Oxford 2004, ISBN 1-84217-108-9, S. 106.
  • Glyn Daniel: Barclodiad y Gawres. The excavation of a megalith chamber tomb in Anglesey, 1952-1953 (Liverpool monographs in archaeology and oriental studies). Liverpool University Press, Liverpool 1956 (zusammen mit Thomas G. Powell).
  • Frances Lynch: Gwynedd. A guide to ancient and historic Wales. HMSO, London 1995, ISBN 0-11-701574-1.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]