Barcola

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barcola
Barcola (TS) Il Lungomare 005.jpg
Promenade mit Blick auf Schloss Miramare
Staat: Italien
Region: Friaul-Julisch Venetien
Provinz: Triest (TS)
Gemeinde: Triest
Koordinaten: 45° 41′ N, 13° 45′ O45.67944444444413.7544444444443Koordinaten: 45° 40′ 46″ N, 13° 45′ 16″ O
Höhe: m s.l.m.
Demonym: Barcolani
Patron: Bartolomäus
Telefonvorwahl: 040 CAP: 34136

Barcola ist ein Vorort der norditalienischen Stadt Triest, der sich entlang der Küste des Golfs von Triest erstreckt. Die Uferpromenade von Barcola dient als Erholungsgebiet und Stadtstrand von Triest.

Lage und Verwaltung[Bearbeiten]

Blick von der Vedetta d'Italia auf einen der Häfen von Barcola

Barcola liegt zwischen dem Vorort Miramare und dem Triestiner Stadtteil Roiano. Zusammen mit Grignano, Miramare, Gretta, Roiano, Scorcola, Cologna und einem Teil von Guardiella bildet Barcola den Verwaltungsbezirk 3 der Gemeinde Triest (Circoscrizione III).

Geschichte[Bearbeiten]

Bereits zur Zeit des Römischen Imperiums befand sich auf dem Gebiet von Barcola ein Fischerdorf namens Vallicula (kleines Tal). Überreste von reich geschmückten römischen Villen lassen vermuten, dass Barcola bereits bei den Römern ein beliebter Erholungsort war.

Die Fischerei dominierte die Gegend jedoch bis ins 19. Jahrhundert. Am Ende des 19. Jahrhunderts nahm Barcola zunehmend die Züge eines Erholungsgebietes an. 1886 entstand das Strandbad Excelsior, dem die Gründungen von Rudervereinen und anderen Strandanstalten folgten. Auf Initiative von Erzherzog Ferdinand Maximilian von Österreich wurde eine Uferstraße gebaut, die seine Residenz Schloss Miramare direkt mit der Stadt Triest verbindet. 1884 eröffnete Lionello Stock in Barcola die Schnapsbrennerei Camis and Stock, die zum heutigen Spirituosenhersteller Stock wurde.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Fensterrosette der Kirche San Bartolomeo stammte ursprünglich von der Kirche San Pietro auf dem Triestiner Hauptplatz Piazza Grande, die am Ende des 19. Jahrhunderts abgerissen wurde.

Im Ortszentrum befindet sich die Kirche San Bartolomeo, die 1785 errichtet wurde und dem Heiligen Bartholomäus geweiht ist.

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Jedes Jahr Anfang Oktober findet in Triest die Segelregatta Barcolana statt, deren Route sich unter anderem entlang der Küstenpromenade von Barcola erstreckt.

Söhne und Töchter[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Barcola – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien