Barham Salih

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barham Salih, September 2006

Barham Ahmad Salih (arabisch ‏برهم أحمد صالح‎‎, DMG Barham Aḥmad Ṣāliḥ; kurdischبەرھەم ئەحمەد ساڵح‎, Berhem Ehmed Salih; * 1960 in Sulaimaniyya) ist ein irakischer Politiker.

Leben[Bearbeiten]

Barham Salih studierte Bauingenieurwesen an der Cardiff University sowie Statistik und Computergestützte Modellierung an der University of Liverpool (Doktorat). Er gehört zu den Führern der Patriotischen Union Kurdistans (PUK), der er 1976 beitrat. Ihm werden sehr gute Beziehungen zu den USA nachgesagt, da er u.a. auch zehn Jahre Vertreter der PUK in den USA war. Im April 2002 überlebte er einen Mordanschlag in seinem Haus in Sulaimaniya.

Nach den Kommunalwahlen in der Autonomen Region Kurdistan 2009, wurde Barham Salih im September 2009 zum neuen Ministerpräsidenten der Regionalregierung gewählt.

Frühere Positionen[Bearbeiten]

  • PUK-Sprecher in London, 1985 - 1991
  • Vertreter der PUK und der Kurdischen Regionalregierung für Nordamerika in Washington, D. C., 1991 - 2001
  • Premierminister der Kurdischen Regionalregierung (nach PUK-Version, in Sulaimaniya), 21. Januar 2001 bis Juni 2004
  • Stellvertretender Premierminister in der Irakischen Übergangsregierung, Juni 2004 - Mai 2005
  • Minister für Planung und Entwicklung in der ersten frei gewählten Regierung des Irak, Mai 2005 bis Mai 2006
  • Stellvertretender irakischer Premierminister
  • Nationaler Sicherheitsminister (kommissarisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Barham Salih – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien