Barlöffel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cocktail-Set mit Barlöffel, Jigger und Cocktail-Shaker

Ein Barlöffel (englisch Bar spoon oder Cocktail spoon) ist ein vorwiegend bei der Cocktail-Herstellung genutzter Löffel, der meist aus poliertem Edelstahl besteht. Als Barwerkzeug ist der Barlöffel nicht zu verwechseln mit langstieligen Cocktaillöffeln (etwa 20 cm), die zum Umrühren von Mixgetränken und Auslöffeln von kleinen Obstzutaten etc. durch den Gast selbst dienen und deren Stiel teils auch als kleines Trinkröhrchen ausgebildet ist (Cocktailtrinklöffel).

Barlöffel sind sehr langstielig (meist mehr als 20 cm, bis ca. 30 cm) und können damit auch zum Umrühren der Zutaten in sehr hohen, schlanken Gläsern genutzt werden. Sie werden oft mit einem spiralförmig gedrehten Griff ausgebildet, um ihre Grifffestigkeit zu erhöhen und sie zugleich zum Verquirlen von Getränken einsetzen zu können. Außerdem ist das obere Ende oft mit einem kleinen Stößel aus Metall oder Kunststoff zum Zerdrücken von Obst etc. ausgestattet. Der Barlöffel wird auch dazu verwendet, bei der Zubereitungsart des Pousse Café (z. B. wie beim B52) die gewünschte stabile Schichtung der einzelnen Zutaten zu erreichen, indem man diese langsam über den Rücken des Barlöffels in das Glas laufen lässt.

Als „Barlöffel“ wird außerdem eine bestimmte Menge einer Zutat bei Cocktail-Rezepten bezeichnet. Diese Maßeinheit ist dabei äquivalent zur Einheit Teelöffel und entspricht ca. 5 ml oder 0,5 cl. In Rezepten wird oft die Abkürzung BL verwendet. In englischsprachigen Rezepten wird die Einheit häufig mit BS oder TS abgekürzt.