Barnekow (Adelsgeschlecht)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stammwappen derer von Barnekow

Barnekow ist der Name einer dem Uradel Mecklenburgs († 16. Jh.) und Pommerns insbesondere Rügens zugehörigen Familie.

Geschichte[Bearbeiten]

Zuerst urkundlich wird die Familie mit Alvericus Barnekow im Jahre 1236. 1335 werden die Ritter Ulrich und Heinrich von Barnekow als Herren von Roggenstorf genannt.[1]

Ort und Gut Klein Kubbelkow gehörten seit dem 14. Jahrhundert bis 1945 der Familie.

Am 25. April 1825 erteilt König Friedrich Wilhelm III. für Christoph Gottlieb von Barnekow ein Freiherrendiplom.

Wappen[Bearbeiten]

Das Stammwappen zeigt im silbernen Felde einen rechtspringenden (bekrönten) halben roten Widder; auf dem Helm mit rot-silbernen Decken (zwischen Pfauenfedern) der Widder wachsend.

Bekannte Angehörige[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ratzeburger Kirchen- und Lehnstaxe, MUB 5613