Barnes Railway Bridge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

51.472777777778-0.25416666666667Koordinaten: 51° 28′ 22″ N, 0° 15′ 15″ W

f1

Barnes Railway Bridge
BarnesRailwayBridgeUpstream.jpg
Überführt

Brücke von 1899: Hounslow Loop Line und Fussweg Brücke von 1849: ungenutzt

Unterführt

Themse

Ort London
Konstruktion Erste Brücke: Bogenbrücke aus Gusseisen

Zweite Brücke: Stabbogenbrücke

Gesamtlänge ca. 120 m
Anzahl der Öffnungen 3
Lichte Weite 36,6 m
Lichte Höhe 5,4 m
Baubeginn Erste Brücke: 1846

Zweite Brücke: 1891

Eröffnung Erste Brücke: 22. August 1849[1]

Zweite Brücke: 1895

Planer Erste Brücke: Joseph Locke, John Edward Errington

Zweite Brücke:Edward Andrews, London & South Western Railway

Lage
Barnes Railway Bridge (Greater London)
Barnes Railway Bridge

Die Barnes Railway Bridge ist eine Eisenbahnbrücke über den Fluss Themse in London. Sie liegt an der von South West Trains betriebenen Vororteisenbahnlinie von Waterloo über Brentford nach Feltham, zwischen den Bahnhöfen Barnes Bridge und Chiswick.

Erste Brücke[Bearbeiten]

Die erste Eisenbahnbrücke über die Themse an dieser Stelle wurde 1848 bis 1849 von der London and South Western Railway für die Hounslow Loop Line gebaut, eine Eisenbahnstrecke von Barnes nach Feltham, die dazu diente, das verkehrsreiche Richmond zu umgehen. Das Bauwerk wurde von Joseph Locke und John Edward Errington entworfene und besteht aus drei gusseisernen Segmentbögen, die auf Mauerwerkspfeilern ruhen. Jeder Bogen besteht aus sechs 60 cm hohen Rippen, die aus vier gusseisernen Teilen zusammengesetzt sind.[1]

Zweite Brücke[Bearbeiten]

Wegen stetiger Verkehrszunahme genügte die erste Brücke nicht mehr den Ansprüchen. Die London and South Western Railway ließ von Edward Andrews eine neue Brücke mit drei Stabbogenträgern bauen. Die Arbeiten dauerten von 1891 und 1895. Die neue Brücke wurde talseitig mit einem Fußgängersteg versehen.[2]

Boat Race[Bearbeiten]

Die Barnes Bridge wird oft im Zusammenhang mit dem jährlichen Boat Race, die zwischen den Mannschaften der Universität Oxford und Universität Cambridge ausgetragenen Ruderregatta genannt. Viele sind der Meinung, dass das Boot, welches bei der Brücke im Vorsprung ist, das Rennen auch gewinnt.

Während dem Bau der Brücke in den Jahren 1847 und 1848 fand kein Boat Race statt, wahrscheinlich weil die Baustelle im Fluss die Durchfahrt behindert hätte.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b  Denis Smith: London and the Thames Valley. Thomas Telford, 2001, ISBN 978-0-7277-2876-0, S. 41 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  2. a b Barnes Railway Bridge. In: Where Thames smooth water glide. Abgerufen am 25. Mai 2013 (englisch).