Barney Martin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Barney Martin (* 3. März 1923 in Queens, New York; † 21. März 2005 in Studio City bei Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Der ehemalige Polizist Martin wurde von Mel Brooks für den Film entdeckt. Seinen erster Auftritt hatte er in Brooks' komödiantischem Musical The Producers/Frühling für Hitler. Martin arbeitete erfolgreich als Komiker, Autor für diverse Fernsehproduktionen und als Schauspieler in zumeist komischen Rollen wie in den Fortsetzungen zu Arthur – Kein Kind von Traurigkeit (hier spielte er den Vater von Liza Minnelli) oder Splash. Daneben spielte er in zahlreichen TV-Serien Gast- oder wiederkehrende Rollen. Am bekanntesten dürfte hierbei seine Rolle als Morty Seinfeld, dem Vater von Jerry Seinfeld in dessen Sitcom sein, die er von Philip Bruns 1990 übernahm und bis zur Einstellung der Serie 1998 verkörperte.

Barney Martin war verheiratet und hatte zwei Kinder.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]