Barnim VI. (Pommern)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grabplatte für Barnim VI. in der Kirche von Kenz

Barnim VI. (* um 1365; † 22. September 1405 in Pütnitz bei Ribnitz-Damgarten) war der zweite Sohn von Wartislaw VI. und ab 1394 Herzog zu Wolgast-Demmin und Greifswald.

Nachdem er anfangs die Hanse unterstützt hatte, nahm er später offen am Kaperkrieg gegen das Städtebündnis teil und unterstützte die Vitalienbrüder. Er starb 1405 an der Pest und wurde in der Kenzer Kirche beigesetzt. Bei Sanierungsarbeiten in der Kirche im Dezember 2010 wurde eine Gruft entdeckt, die das Grab des Herzogs sein könnte.[1] Aus seiner Ehe mit Veronika von Hohenzollern, Schwester des späteren Kurfürsten Friedrich I. von Brandenburg, stammen zwei Söhne - Wartislaw IX. und Barnim VII. - sowie eine Tochter - Elisabeth Äbtissin zu Cammin.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Barnim VI. von Pommern – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Meldung vom 19. Dezember 2010 bei www.kirche-mv.de