Baron Milford

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Baron Milford ist ein erblicher britischer Adelstitel, der bislang insgesamt dreimal verliehen wurde, stets an Mitglieder der Familie Philipps.

Verleihungen[Bearbeiten]

Der Titel wurde erstmals in der Peerage of Ireland 1776 an Sir Richard Philipps, 7. Baronet verliehen. Dieser war zuvor Mitglied des House of Commons gewesen. Der Titel erlosch, als Philipps 1823 ohne männlichen Abkömmling starb.

Die zweite Verleihung als Baron Milford, of Picton Castle in the County of Pembroke, erfolgte 1847 in der Peerage of the United Kingdom an Richard Bulkeley Philipps. Auch in diesem Fall erlosch der Titel mit dem Tode des ersten Barons 1857.

1939 erfolgte die dritte Verleihung, wiederum in der Peerage of the United Kingdom, nunmehr als Baron Milford, of Llanstephan in the County of Radnor, an Sir Laurence Philipps, 1. Baronet. Dieser hatte zuvor hohe Ämter im walisischen Universitätswesen inne.

Weitere Titel[Bearbeiten]

Der Baron der ersten Verleihung war ebenso wie der Vater des ersten Barons der dritten Verleihung Baronet, of Picton Castle in the County of Pembroke, gewesen. Der jetzige Baron steht daher in der Nachfolge dieses Titels, der zur Baronetage of England gehört und heute vom jeweiligen Viscount St. Davids getragen wird.

Der erste Baron der dritten Verleihung war bereits 1919 zum Baronet, of Llanstephan in the County of Radnor erhoben worden. Dieser Titel gehört zur Baronetage of the United Kingdom und wird vom jeweiligen Baron geführt.

Liste der Barone Milford[Bearbeiten]

Barone Milford, Erste Verleihung (1776)[Bearbeiten]

Barone Milford, Zweite Verleihung (1847)[Bearbeiten]

Barone Milford, Dritte Verleihung (1939)[Bearbeiten]

Titelerbe ist der Sohn des jetzigen Barons, Hon. Archie Sherwood Philipps (* 1997).

Quellen[Bearbeiten]